Ragout von Hähnchenkeulen in Kokos - Bananen - Sahne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 30.11.2002



Zutaten

für
¾ Liter Hühnerbrühe
4 Hähnchenschenkel
1 Becher Crème fraîche
2 Stange/n Porree
3 EL Öl (Olivenöl)
1 TL Kurkuma
1 TL Ingwer, frisch gerieben
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
2 Banane(n)
100 g Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Geflügelbrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Hähnchenkeulen waschen, abtrocknen, in die Brühe geben und 30 Minuten bei schwacher Hitze gar ziehen lassen.
Keulen aus der Brühe nehmen, enthäuten, entbeinen und das Fleisch in kleine Stücke schneiden.
Crème fraiche in die Brühe rühren und auf 1/2 Liter einkochen.
Porree putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Porreeringe darin anschwitzen. Sauce mit Kurkuma, Ingwer, Salz, Pfeffer würzen und erneut etwas einkochen lassen. Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Fleisch unter die Sauce mischen.
Kokosflocken unterheben.


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tatunca

Relativ schnell zubereitet. Geschmacklich fehlte mir so ein kleiner Kick. Evtl. etwas Thaicurry oder etwas Chili. Ein wenig Zitronenmelisse wäre auch ganz gut. Tipp: Das gekochte Hühnerfleisch richtig erkalten lassen. Es schneidet sich dann besser.

30.05.2021 13:11
Antworten
Tilde

"Frikassee goes Thai" - Würfelchen vom gekochten Huhn in einer Soße mit Lauch, Banane und Kokos... Heute ausprobiert und war ganz okay, aber für mich irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes, weder "richtig asiatisch" noch "richtig deutsch". Ein Zwischending, dem ein wenig der Pfiff fehlte. Hinzu kam, dass die Mengenangabe "1 Becher Creme fraiche" verwirrte und im Rezept nicht verraten wurde, was mit den angeschwitzten Porreeringen passieren sollte (meine landeten einfach mit in der Soße). Grüße von Tilde

22.05.2007 15:07
Antworten
Manfred48

Traut Euch! Es schmeckt wirklich. Gruß Manfred

26.05.2006 15:00
Antworten