Hauptspeise
Nudeln
Italien
Europa
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Überbacken

Rezept speichern  Speichern

Spinat - Ricotta - Crespelle

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 30.11.2002



Zutaten

für
90 g Mehl
375 ml Milch
4 Ei(er)
30 g Butter, flüssige
30 g Butter
200 g Ricotta
400 g Blattspinat
1 EL Basilikum, fein geschnitten
4 Blätter Salbei, fein geschnitten
100 g Parmesan, frisch gerieben
1 Dose/n Tomate(n), gehackt
1 Zehe/n Knoblauch, fein geschnitten
1 EL Öl (Olivenöl)
2 Prisen Zucker
Salz und Pfeffer
Butterschmalz, zum Ausbacken
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
60 g Mehl mit 1/8 l Milch, den Eiern und der flüssigen Butter gut verrühren. Mit einer Prise Zucker und Salz den Teig würzen und 1/2 Stunde quellen lassen. Dann in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butterschmalz nach und nach aus dem Teig dünne Crespelle
(Pfannkuchen) ausbacken. In einem Topf mit Olivenöl Knoblauch anschwitzen, die Tomatenwürfel zugeben, mit Salz und Zucker würzen und ca. 10 Minuten schmoren lassen. Den Spinat waschen, in einem großen heißen Topf zusammenfallen lassen, dann ausdrücken und fein hacken. Ricotta mit Spinat, 50 g Parmesan, Basilikum und Salbei vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In einem Topf 30 g Butter schmelzen lassen, 30 g Mehl dazugeben und mit der restlichen Milch aufgießen, gut verrühren, damit es keine Klumpen gibt. Die Sauce kurz aufkochen lassen und mit Salz und Muskat abschmecken. Die Crespelle mit der Ricottamasse füllen, aufrollen und in eine gebutterte Auflaufform schichten. Dann erst mit der Tomatensauce und der Bechamelsauce begießen. Restlichen Parmesan darüber streuen und im Ofen bei 220 Grad ca. 15 Minuten gratinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AS69

Hallo, dieses Essen ist wirklich sehr zu empfehlen. Ich habe mich genau an die Angaben gehalten. Lediglich für die Tomatensauce habe ich eine halbe Dose gehackte Tomaten mehr genommen. Danke für das tolle Rezept. LG Andrea

09.09.2019 13:47
Antworten
mariya540

Uns hat es leider nicht geschmeckt..Die Pfannkuchen sind zu weich geworden und dadurch geschmacklich seltsam.

30.10.2018 13:07
Antworten
naaschii

Hat auch meinen Fleischzähnen sehr gut geschmeckt. Ich hab 300 Gramm rahmsinat und 100 Gramm Brennnessel genommenen. Die Brennnessel unter lauwarmen Wasser abspülen, dann fallen die härchen um und brennen einen beim schneiden nicht mehr. Brennessel haben fast die gleichen Werte wie Chia Samen. Probiert das mal aus!

29.05.2016 18:10
Antworten
mpex3

Nö, Danke!

16.06.2017 20:13
Antworten
Yvi_Kiwi

Sehr lecker gewesen und einfach in der Umsetzung. Super vegetarische Alternative!

15.02.2016 16:01
Antworten
Sivi

Hallo Erdbeerblüte, stimmmt.... Schafskäse passt auch gut! LG, Sivi

01.01.2007 13:04
Antworten
erdbeerblüte

Hallo Sivi, wirklich sehr lecker! Da wir es noch pikanter lieben werde ich das nächste Mal Schafskäse statt Ricotta nehmen. Danke für das schöne Rezept. erdbeerblüte

01.01.2007 10:48
Antworten
SpaceKmet

Resteessen find ich eine sehr unglückliche Bezeichnung ... Einfach zu lecker ...

06.09.2005 21:24
Antworten
prozac

Au fein, das wird mein Abendessen für heute.

11.02.2005 12:21
Antworten
Greta

Hallo !! Ist bei uns ein Resteessen :-) liebe Grüsse Greta

30.01.2005 11:32
Antworten