Cevapcici


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.01.2008 870 kcal



Zutaten

für
0,5 kg Hackfleisch, gemischtes
0,5 großes Ei(er)
0,5 große Zwiebel(n)
1,01 Zehe/n Knoblauch
37,7 g Butter
0,75 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
0,5 TL, gestr. Cayennepfeffer
1,01 TL Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
870
Eiweiß
50,36 g
Fett
73,91 g
Kohlenhydr.
3,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Zwiebel und Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. Die Butter zerlassen und die Würfel darin glasig anbraten.

Hackfleisch, Ei und die Gewürze miteinander vermischen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben und rasch untermengen. Die Hackfleischmasse nun etwa 2 Std. kalt stellen, damit die Butter vollständig fest wird.

Jetzt kleine Hackfleischröllchen aus dem Teig formen und ohne Fett in einer Pfanne von allen Seiten fertig braten.

Dazu empfehle ich: Zaziki, Krautsalat, Pommes und Ajvar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

boots12

Hallo zusammen. Die Cevapcici sind wie immer der Hammer. Heute kommen die wieder auf den Grill. Dort sind sie super saftig und dabei gibt es Djuvecreis Jam Jam

27.08.2019 08:20
Antworten
genovefa56

Hallo diese Variante schmeckt auch sehr gut. Lg Grete

21.01.2016 04:57
Antworten
Giuseppe-Pino

Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, und muss sagen das Ergebnis war so wie man Cevapcici erwartet. Diese waren auch schön locker. Wenn man sie nachher kalt isst, werden sie natürlich härter. Aber das ist ja normal. 5/5 Sterne von mir.

25.11.2015 09:45
Antworten
genovefa56

Hallo, heute schnell gemacht aber nur mit einer 1/4 Menge... schmecht! Lg Grete

23.02.2014 13:45
Antworten
Gaufrette

Hallo, natürlich kannst du das Rezept auch mit lakrosefreier Butter oder Margarine machen, Produkte von Minus L zum Beispiel. Freut mich das das Rezept gut angekommen ist. Gruß Gaufrette

29.12.2012 23:52
Antworten
Irismaus68

Super lecker, hat sogar meine serbische Freundin überzeugt! Leider leider kann man diese mit Laktoseintoleranz nicht essen, hat einer einen Tipp, wie das dann doch geht ohne das "lockere" in diesem Rezept zu verändern?

29.12.2012 15:54
Antworten
knoeppedreher

Hammerteile beim grillen. Alle stürtzen sich drauf. Danke

21.08.2012 09:31
Antworten
Joannya02

Perfekt volle Punktzahl! Der Geschmack ist einmalig und sie sind überhaupt nicht hart sondern richtig weich und fluffig! Ich denke das hat damit zu tun das man die Butter mit den Zwiebeln in den Fleischteig mengt! Ich habe als kleine Geschmackszutat noch eine El Kräutter hinzugefügt! Danke total fein Foto folgt! lg Yvonne

23.05.2009 12:30
Antworten