Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Geflügel
Braten
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Hähnchenbrust mit Rucola

In der Pfanne gebraten, dann im Ofen

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 10.01.2008 234 kcal



Zutaten

für
4 Port. Hähnchenbrustfilet(s) mit Haut à 160 g
Salz und Pfeffer
1 TL Thymian, abgezupfte Blättchen
1 TL Butter
1 EL Olivenöl
1 Bund Rucola
1 EL Balsamico
2 EL Wein, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen, dann mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

In einer feuerfesten Pfanne die Butter mit dem Olivenöl erhitzen und die Hähnchenfilets darin auf der Hautseite goldbraun anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen, das Fleisch wenden und die Filets bei 180° C im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in etwa 10 Minuten fertig braten.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen, trocken schütteln, verlesen und die harten Stiele entfernen.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und schräg in Scheiben schneiden. Den Bratfond mit dem Essig und dem Weißwein ablöschen, etwas einkochen lassen und auf vorgewärmte Teller träufeln. Die Hähnchenbrustscheiben und den Rucola darauf anrichten und servieren.

Variante: Wenn Sie wollen, können Sie statt des Rucola auch Gemüse zu dem Hähnchen servieren, beispielsweise gratinierten Mangold: Dafür die fleischigen Stiele von den Blättern abtrennen, in Stücke schneiden und in Salzwasser garen. Mangoldblätter blanchieren und mit den Stielen in eine gebutterte Form geben. Mit geriebenem Parmesan und Butterflöckchen bestreuen und
bei 200° C im Ofen goldgelb überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LadyAbby

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept, auch wenn ich es etwas umgewandelt habe da ich auf Diät bin. Habe die Brust ohne Haut gemacht und den Wein durch mehr Balsamico und Brühe ersetzt. War ein super Abendessen und gibt es bestimmt auch wieder und nach der Diät auch nach deinem Original. Danke

12.08.2011 21:03
Antworten
piccolomaxi

Das klingt gut! Ich habe das bisher immer mit Entrecote gemacht und das Ganze noch mit Parmesan bestreut. Mit Hähnchenbrustfilet sicher eine empfehlenswerte Variante. Das werde ich mal ausprobieren. Viele Grüße piccolomaxi

29.06.2009 09:22
Antworten
sommerraum

mmmm, das rezept ist so einfach wie sehr sehr gut, vielen dank!! das wird es jetzt öfter geben. das fleisch wird durch das braten in der pfanne und im ofen butterweich. auch die sauce schmeckte uns äußerst gut, ich werde das nächste mal nur etwas mehr davon machen (also mindestens die doppelte menge essig und wein, evtl. auch strecken mit etwas brühe), so war sie zwar wunderbar intensiv, aber doch etwas wenig. bei uns gab es letscho und reis dazu, was sehr schön passte. für das rezept gibts gern die 5 sterne

31.07.2008 13:29
Antworten