Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.01.2008
gespeichert: 39 (1)*
gedruckt: 249 (0)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.01.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er)
3 EL Wasser, warm
175 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
125 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
1 Glas Gelee, rotes, z. B. Johannisbeergelee
6 EL Rum
12 Blatt Gelatine oder 2 P. gemahlene, weiße
1/4 Liter Orangensaft
1/4 Liter Wein, weiß
Zitrone(n), davon den Saft
175 g Zucker
3 Becher süße Sahne
1 Pck. Sahnesteif
 evtl. Kirsche(n)

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Eiern, Wasser, Zucker, Vanillinzucker, Puddingpulver und dem Mehl einen Teig herstellen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Bei 225° ca.12 min. backen und anschließend eine Biskuitrolle herstellen.

Gelee mit 3 EL Rum verrühren und die Rolle damit füllen. Dann die Rolle in dünne Scheiben schneiden und eine Glas- oder Porzellanschüssel damit auslegen. Einen Teil für den Deckel übrig lassen.

Für die Creme die Gelatine vorschriftsmäßig auflösen und mit Wein, Saft und restlichen Rum und Zucker gut verrühren. Der Zucker muss aufgelöst sein. Zum Erstarren in den Kühlschrank stellen. 2 Becher Sahne schlagen und unter die Creme heben (wenn sie beginnt, fest zu werden). Das Ganze dann in die mit Biskuit ausgelegte Schüssel füllen und mit den restlichen Biskuitscheiben belegen. Für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wenn die Charlotte (so nennt man solche kuppelförmigen Torten) fest ist, wird sie auf eine Platte gestürzt. Einen Becher Sahne mit Sahnesteif schlagen und die Torte damit verzieren und evtl. mit Kirschen belegen. Auf Kalorienangabe wird verzichtet. Denn bei dieser raffinierten Torte "mit einem Schuss Süffigem" darf man ruhig mal ohne Gewissensbisse sündigen.