Kokosmürbchen


Rezept speichern  Speichern

Husarenkrapfen, Engelsaugen, mal anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (94 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 09.01.2008 4205 kcal



Zutaten

für
200 g Butter
1 Prise(n) Salz
150 g Puderzucker
1 Eiweiß
200 g Kokosraspel
200 g Mehl
50 g Marmelade, ungefähre Menge
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4205
Eiweiß
39,65 g
Fett
298,82 g
Kohlenhydr.
344,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig die Butter mit Salz und Puderzucker schaumig rühren, das Eiweiß einrühren. Kokosraspel und Mehl dazugeben, unterrühren und den Teig mit den Händen zusammenfassen. In Folie wickeln und 1-2 Stunden kalt stellen.

Anschließend kleine Kugeln daraus formen und mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Mit Hilfe eines Kochlöffelstieles vorsichtig kleine Mulden in die Kugeln eindrücken (Vorsicht, sie sollen nicht aufreißen!). In die Mulden jeweils etwas Marmelade einfüllen.

Im auf 180°C Ober/Unterhitze vorgeheizten Ofen ein Blech nach dem anderen für 10-12 Minuten in den Ofen schieben und die Plätzchen goldgelb backen. Auf Kuchengittern abkühlen lassen, danach am besten mindestens einen Tag in einer Keksdose durchziehen lassen, dann werden sie schön zart.

Ergibt ca. 50 Stück – je nach Größe.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kuechenmonster1976

Habe wie jedes Jahr diese tollen Kekse gebacken. Habe seit 1 Woche einen neuen Ofen. Jetzt sind mir alle Kekse total auseinander gelaufen. Was hab ich falsch gemacht? Sonst alles wie immer gemacht. Verstehe es nicht.

26.11.2021 22:38
Antworten
choccolaya

Super Rezept danke! Einfach zu machen und die werden mir immer aus den Händen gerissen! Auch für Backanfänger zu empfehlen.

14.12.2018 07:42
Antworten
Brinaaa1910

Sehr lecker übrigens auch mit nougatfüllung, Lieblingssorte meines Herzmanns 😊

11.12.2018 22:09
Antworten
Patura

Premiere: Ich habe heute ein "Standard-Rezept" und zum Vergleich diese Kokos-Variante gemacht, beides zum ersten Mal. Die Kokoskekse gewinnen das Geschmacks-Event ganz klar. Bitte nicht von der "krümeligen" Optik abschrecken lassen. Nachbacken lohnt sich!

09.12.2018 17:27
Antworten
denisehofmann

Hat schon mal jemand ausprobiert die kokosflocken mit gemahlenen Mandeln auszutauschen? :) bei mir mögen leider viele kein Kokos, was ich nicht nachvollziehen kann :D

04.12.2018 20:13
Antworten
Kariko

Hallo! Ich habe gestern die Kokosmürbchen gebacken (und sofort verkostet). Sie sind super einfach zu machen, schmecken sehr sehr gut und bekommen von mir auch 5 STERNCHEN!! Die stehen schon auf meiner Ständig-Weihnachtskeksbackliste! Liebe Grüße, Kariko

27.11.2008 13:07
Antworten
Gemelli

Hallo mima, die zwei Tage Wartezeit haben sich, gelohnt, ich habe den Geschmack noch im Mund, traumhaft, perfekt, schade, dass es nicht mehr als 5 Sterne gibt. Rezept ist gespeichert und steht auf der Plätzchenliste ganz oben an. Ich wüsste nicht wie man es besser machen könnte. LG Gemelli

25.11.2008 13:26
Antworten
kleinesluder2006

Es gibt ein Wort für dieses Rezept und das heißt.... HIMMLISCH! Konnten uns nicht zurückhalten und haben mindestens 3 Stück noch warm gegessen! Die gibt es auf alle Fälle wieder!

12.10.2008 19:15
Antworten
masu

Hallo! Eine wunderbare Variante von den österreichischen "Husarenkrapferl", die wird es jetzt jedes Jahr geben. Ich habe die Marmelade jedoch erst nach dem Backen draufgetan. Danke fürs Rezept Masu

04.02.2008 16:24
Antworten
mima53

Hallo Alina diese Kokosmürbchen habe ich gleich nach der Veröffentlichung im thread gemacht und wir waren alle begeistert von diesen leckeren Mürbchen liebe Grüße Mima

23.01.2008 08:17
Antworten