Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schmalzgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 15.11.2002 27 kcal



Zutaten

für
125 g Butter, weiche
125 g Schweineschmalz
200 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
375 g Mehl
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
27
Eiweiß
0,25 g
Fett
1,55 g
Kohlenhydr.
3,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Butter schaumig rühren. Schmalz, Zucker und Vanillezucker dazugeben und weiter schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit den Knethaken unter das Fett kneten. Kalt stellen.
Den Teig zu Rollen formen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 150°(U140°) auf der 2. Einschubleiste 20 min. backen.
Variationen: Dunkle: 60g Kakaopulver untermischen.
Lebkuchen: Statt Backpulver 1 TL Hirschhornsalz und 3 EL Lebkuchengewürz untermischen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ingrid1184

Bei mir sind die Schmalznüsse zu einem Brei ausgelaufen. Habe gewartet bis der Teig abgekühlt war und dann alles in kleine Quadrate geschnitten. Schmecken trotzdem lecker. Aber was ist da schiefgelaufen??? LG Ingrid11844

26.03.2017 11:33
Antworten
Goerti

Hallo! Deine Schmalzplätzchen habe ich schon vor einer ganzen Weile gebacken. Alles genau nach Plan, allerdings habe ich dann aus dem Teig Kugeln geformt, diese in Zucker gewälzt, ein bissl flach gedrückt und dann gebacken. Die Plätzchen hatte ich ganz normal bei 180 Grad Ober- und Unterhitze im Ofen, wie lange weiß ich leider nicht mehr. :-) Aber geschmeckt haben die Dinger sagenhaft, extrem mürbe und natürlich schmeckt man das Schweineschmalz nicht! :-) Super lecker! Grüße Goerti

02.03.2016 14:29
Antworten
dahlia_ridwan

hmmm, @Ominette ich kann auf'n Dom auch nicht dran vorbei laufen ;-) Aber kannst du die Angaben nochmal verdeutlichen...sind so lustig aufgelistet ;-) Von oben...500gr? siehe unten ..ist vielleicht Mehl gemeint und dann von oben abwärts das die erste Zahlenangabe zur ersten Zutat, wenn du verstehst was ich meine ;-) Ich liebe die Dinger, alsoooo Hilf mir bitttteeeee, harr harr LG Lia

03.09.2006 00:10
Antworten
ominette

An alle die den guren Schmalzkuchen aus Hamburg kennen und auf dem Dom nicht dran vorbei können: 500 g 30 g 1/4 Liter 100 g 100 g 2 1 TL Mehl Hefe Milch Salz Zucker Schweineschmalz Eier Zitronenschale Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hefe mit etwas Zucker hineinbröckeln und mit etwas von der lauwarmen Milch verrühren. Zugedeckt ca. 20 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Restliche Milch, eine Prise Salz, Zucker, Butter, Eier und Zitronenschale zufügen. Kräftig kneten, bis sich der Teig leicht vom Schüsselrand löst. Zugedeckt nochmals 10 Min. gehen lassen. Ausrollen und in Rechtecke ausrädeln. Schmalzgebäck auf ein bemehltes Brett legen. Zugedeckt an einem warmen 0rt 20 Min. gehen lassen. Das Frittierfett erhitzen und die Teile vorsichtig einlegen. Hellbraun schwimmend ausbacken und auf Küchenpapier abtropen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und warm servieren. Tipp: In manchen Gegenden werden die Küchle auch in Rechtecke mit einem Teigrädchen ausgeradelt, dann gehen lassen und schwimmend ausbacken.

23.12.2005 21:32
Antworten
Sun-Flower4

hallo, ich würde gerne wissen, wie man das Schmalzgebäck zubereitet, nachdem der Teig fertig ist?! Hoffe auf eine Antwort!

19.03.2005 19:55
Antworten
Flamehair

Hmmm, blöde Frage - aber gibt es irgendeine Möglichkeit, Fasnachtsgebäck fettarm zu machen? Ich liebe diese Sachen, werde aber nur schon vom anschauen dicker

19.01.2005 18:59
Antworten
sabine231

Hilfeeeeeeeeee ich such ein Rezept für Schmalz-kuchen-nüsse oder so ähnlich. Ist ein Norddeutsches Rezept und wird bei jedem Markt( Freimarkt/Weihnachtsmarkt etc) Angeboten. Es schmeckt dem Berlinern sehr ähnlich und da es ein weicher Teig ist der mit Puderzucker bestäubt wird, denke ich das es fritiert wird. Ich schätze die Dame beim ersten Komentar sucht das gleiche. Für jegliche hilfe wäre ich dankbar

11.12.2004 22:54
Antworten
mamagott

Also bei uns in Norddeutschland werden die Schmalznüsse so gemacht: 250g Schmalz 250g Zucker 500g Mehl 1Teel. Hirschhornsalz für die weißen kommt nach Geschmack echter Vanillezucker dazu und für die dunklen 1-2 Eßl. Kakao. Dann forme ich Kugel , setze sie aufs Backblech und backe sie bei 200° ca 10-15 min. Die Schmalznüsse sollen nicht braun werden deshalb lege ich immer 1 weiße mit aufs Blech wenn ich die braunen backe. Es gibt bei uns auch Butternüsse das ist der selbe Teig nur anstelle von Schmalz nimmt man Butter. Wenn man die Schmalznüsse mit Backpulver macht werden sie knusprig und das soll nicht sein sie sollen von aussen weich sein und in der Mitte fest sein. Dann viel Spaß dabei

09.11.2004 18:19
Antworten
tobias1602u

Hallo! Schmeckt sicher supi (igitt)! Kennt wer das Rezept zu Gummibären??????? Bitte schreiben!

21.09.2004 16:28
Antworten
riegelhof

hmm, ist bestimmt lecker - aber kennt einer zufällig das Rezept für unsere Norddt. Schmalzkuchen???

14.10.2003 14:25
Antworten