Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Europa
Saucen
Schnell
einfach
Schwein
Deutschland
Eintopf
Kinder
Resteverwertung
gekocht
Camping
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Wurst-Nudel-Pfanne

Fix ohne Fix

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 70 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 08.01.2008



Zutaten

für
4 Wiener Würstchen oder andere Brühwürstchen
4 Mettenden
2 Zwiebel(n)
200 g Nudeln nach Wahl
¾ Liter Gemüsebrühe
2 Paprikaschote(n), rot und grün
1 kl. Dose/n Mais (ca. 140 g), abgetropft
Tomatenmark
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
n. B. Petersilie, gehackte
etwas Koriandergrün oder andere Kräuter nach Belieben
etwas Saucenbinder bei Bedarf
Senf
Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Zwiebeln schälen, würfeln und in einer hohen Pfanne oder in einem Topf glasig braten. Die Brühwürstchen und Mettenden in Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln geben und anbraten. Die Paprikaschoten putzen, würfeln und zusammen mit dem abgetropften Mais in den Topf bzw. die Pfanne geben. Kurz mitbraten lassen.

Die Brühe angießen und anschließend die rohen Nudeln dazugeben. Alles bei mittlerer Hitze in ca. 20 Minuten gar kochen, dabei öfter umrühren. Evtl. bei Bedarf mit Saucenbinder andicken.

Mit Tomatenmark, Senf, etwas Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Currypulver pikant abschmecken. Abschließend mit der gehackten Petersilie und Koriandergrün würzen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

honey4545

Supi

22.09.2019 12:54
Antworten
honey4545

Super 5 Punkte

22.09.2019 12:53
Antworten
kleineeule08

Von mir gibt es auch 5 sterne. Meine Tochter und ich waren begeistert. Ich habe nur Wiener genommen, und statt Paprika hab ich TK Buttergemüse genommen und das Tomatenmark hab ich mitangeröstet. Für uns ein sehr leckeres und schnelles Gericht. wird es definitiv öfters bei uns geben.

14.05.2019 22:15
Antworten
Dexxi

Guten Abend, ich muss sagen ich war vollauf begeistert. Das war mein erstes Gericht, das ich hier ausprobiert habe. Ich habe zwar versehentlich zuerst Pizza-Gewürz in die Brühe getan, weil ich es mit Paprika verwechselt habe, es hat dem Geschmack im Nachhinein aber keinen Abbruch getan^^ Ich werde das wohl bald nochmal machen. Super lecker! Gruß Dexxi

12.03.2019 20:10
Antworten
Stupsi6614

Super lecker! 🌟🌟🌟🌟🌟

17.10.2018 14:49
Antworten
maus2910

Hallo, vielen Dank für das tolle und einfache Rezept. Habe pro Person 100g Nudeln und ca. 1,5 Wienerle. Von der Menge her war das so optimal. Durch das Curry und dem Senf wurde der Geschmack richtig klasse! Wird es bei uns auf jeden Fall noch öfter geben! Liebe Grüße aus Franken :)

23.03.2012 15:19
Antworten
Maleila

Hallo, den Mais habe ich auch weggelassen. Das Tomatenmark habe ich mit angeschwitzt und dann erst abgelöscht. Ein schnelles Essen, das sehr gut schmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße, Maleila

13.03.2012 07:32
Antworten
Engelchen083

Hallo Pebbles, habe heute dein Rezept ausprobiert. Habe es ein wenig verändert. Mais habe ich weggelassen der wird bei uns nicht so gernene gegessen und habe etwas Creme Freche dazu getan also keine " großen" veränderungen... Ich muss sagen wenns mal schnell gehen muß ist es ideal und sau lecker ! Vielen Dank für das tolle Rezept ! LG Dat Engelchen! :-)

03.09.2010 20:12
Antworten
loredan11

Hallo Pepples Ich bin noch neu hier und das war mein erstes Rezept was ich hier ausprobiert habe, und ich muss sagen, es war gleich ein Volltreffer. Ich habe allerdings die Würstchen ersetzt durch Fleischkäse, da ich den noch zuhause hatte. Außerdem habe ich noch passierte Tomaten dazu gegeben und noch extra gewürzt mit Pul Biber. Dazu gab es Fladenbrot. War seeeeehr lecker. Danke für das tolle Rezept Loredan11

16.05.2009 19:02
Antworten
Schlemmerlocke

Hallo Pebbles, mal wieder in Not ein Mittagessen zu kochen , was jedem schmecken könnte (Sohnemann ist da etwas schwierig) , hab ich deins entdeckt. Die Familie war begeistert. Schnell zubereitet und sehr lecker!!! Ich hatte noch ein paar Zuccini übrig die ich kleingeschnibbelt mit dazu gegeben habe. Die Kochzeit hab ich auf 15 min. verkürzt (dann noch auf der heissen Platte gewürzt), das reichte bei uns völlig aus. Echt lecker. Wird garantiert noch mal gemacht :-)) Danke fürs einstellen LG Schlemmerlocke

02.03.2008 16:00
Antworten