Vorspeise
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Sommer
Saucen
warm
raffiniert oder preiswert
Braten
Meeresfrüchte
Festlich
Frucht
cross-cooking

Rezept speichern  Speichern

Garnelen - Ingwer - Bällchen auf Pfirsichsauce

dazu passen gedünstete kleine grüne Linsen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 08.01.2008



Zutaten

für
400 g Garnele(n), geputzte (frische oder aufgetaute)
2 Zehe/n Knoblauch
20 g Ingwer, frischer, fein gehackter
20 g Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe gehackte
2 Eiweiß
200 g Linsen, kleine, grüne
1 Pfirsich(e)
4 EL Joghurt, milder
100 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer
Schnittlauch
3 EL Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Garnelen schälen und den Darm entfernen. Das Garnelenfleisch wird zusammen mit Frühlingszwiebeln, dem Ingwer, Knoblauch, Pfeffer und Salz vermengt und in einem Mixer fein zerkleinert (nach Belieben - ich habe es gern in ca. hüttenkäsegroßen Bröckchen). Die beiden Eiweiße und ca. 3 EL Semmelbrösel (das kann bei Bedarf auch ein wenig mehr sein, man sollte damit aber vorsichtig sein und bis nach dem Kühlstellen warten - dann erst prüfen, ob der Teig gut zusammenhält) untermengen und die Masse ca. 2 Stunden kühl stellen.

Für die Sauce die Haut des Pfirsich ein wenig einritzen und die Frucht in heißes Wasser geben. Ca. 1 Minute drin lassen (aber nicht kochen!), dann herausholen und abschrecken. Die Haut abziehen, halbieren und den Kern herausnehmen (ich kratze auch noch das Kernbett aus, weil es mir nicht so zusagt).
Die Pfirsichhälften in ein hohes Püriergefäß zusammen mit dem Joghurt und Olivenöl geben und mit einem Pürierstab zu einer feinen Sauce pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 2 Std. kaltstellen (schmeckt komischerweise beim Abschmecken merkwürdiger als nach dem etwa 2-stündigen Durchziehen im Kühlschrank).

Eine halbe Stunde vor dem Servieren die Linsen (oder nach Belieben und Saison grünen Spargel) in wenig Salzwasser dünsten.

Vom Garnelenteig mit einem Teelöffel kleine Nocken abstechen, zu kleinen Bällchen formen und ein wenig flachdrücken. In heißem Olivenöl bei nicht zu starker Hitze schön knusprig braten.

Die Linsen oder Spargel in die Mitte eines gut vorgewärmten Tellers häufeln, pro Person drei kleine Garnelenbouletten hübsch darum herum anrichten. Von der Pfirsichsauce ca. 1 EL über das Gemüse geben und auch ein paar Fäden über die Bouletten laufen lassen.

Tipp: Dazu passt sehr gut ein Sauvignon Blanc aus der Touraine (Loiretal), weil er auch so eine schöne Pfirsichnote hat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tig

Das Rezept ist wirklich sehr gut beschrieben. Der Teig für die Garnelenbällchen hat ohne Änderungen wunderbar zusammengehalten. Als Beilage hatte ich die Linsen noch mit chinesischen Nudeln gemischt. Als Würze noch etwas Sojasauce und dunkles Sesamöl dazu hat gut gepasst. Die Sauce schmeckt wirklich nach zwei Stunden Ruhezeit sehr viel besser. Frisch hatte sie durch das Olivenöl eine Bitternote, die später weg war. LG tig

28.08.2019 21:17
Antworten
schaech001

Danke, da werde ich gleich mal nachsehen

05.06.2019 07:33
Antworten
Knopf3

Neun (9) Gänge ist aber auch eine Leistung :-) Ich empfehle für einen solchen Falle mein Rezepte für Lachs-Mozzarella-Röllchen auf Rucola mit einer Orangen-Ingwer-Reduktion. Kann man super vorbereiten und macht schwer was her :-D

04.06.2019 20:14
Antworten
schaech001

eieiei.....stimmt.....stand im Rezept....ich war wohl etwas im Stress (9 Menü-Gänge)...aber mehr als 5 Sterne hätte ich ohnehin nicht geben können....ich mach das auch wieder, weil einfach lecker

04.06.2019 14:10
Antworten
Knopf3

Das Salz und Pfeffer steht aber eigentlich auch im Rezept :-) freit mich sehr, dass es geschmeckt hat. Sollte das auch mal wieder machen :-)

04.06.2019 12:53
Antworten
schaech001

Hallo, diese Garnelenbällchen sind einfach köstlich. die Pfirsichsauce schmeckte frisch zubereitet etwas streng durch das Olivenöl...aber am nächsten Tag wirklich gut. Da es ein Zwischengang bei einem mehrgängigen Menü war, habe ich die Linsen weggelassen. Ach ja...etwas Salz und Pfeffer kam noch an die Garnelenmasse. Liebe Grüße Christine

01.06.2019 20:45
Antworten