Zimtschnecken


Rezept speichern  Speichern

reicht für ca. 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.01.2008 176 kcal



Zutaten

für
400 g Blätterteig (TK)
50 g Butter, geschmolzene
50 g Zucker
4 TL Zimt
Zucker zum Ausrollen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Blätterteig nach Packungsanweisung auftauen lassen. Die Platten dann aufeinanderlegen und auf der mit Zucker bestreuten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 45 cm x 35 cm ausrollen. Dabei den Teig regelmäßig wenden, damit er von beiden Seiten gezuckert ist.

Die Hälfte des fertigen Rechtecks mit der zerlassenen Butter bestreichen. Zimt und Zucker mischen und darüber streuen. Dann die andere Teighälfte darüber klappen und gut andrücken. Mit einem scharfen Messer in 12 lange Streifen schneiden. Jeden Streifen noch einmal gut andrücken. Dann zu einer Kordel drehen und die Kordel zur Brezel legen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brezeln darin ca. 20-25 Min. backen.

Die Brezeln brauchen nicht (!) mit Eiermilch o.ä. bestrichen werden, da der gezuckerte Blätterteig im Ofen wunderbar karamellisiert.

Tipp: Wer möchte, kann natürlich auch frischen Blätterteig verwenden. Statt 12 "normaler" Brezeln kann man natürlich auch 24 "Minibrezeln" daraus machen.

Diese Brezeln sind unheimlich schnell und einfach gemacht, und daher auch - oder gerade - für überraschenden Besuch super geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bananenkeks

hmm klingt ja superlecker, werde ich heute abend gleich mal ausprobieren. die "echten" zimtschnecken rezepte klingen mir zu kompliziert, und da ich eh noch blätterteig hab... viele liebe grüße

23.11.2009 14:24
Antworten
Dazee

so simple und so lecker... ich hab vorhin noch blätterteig gefunden und mich gefragt was man damit so machen könnte spontan... allerdings hab ich die butter weg gelassen weil mir das zu mächtig und fettig wird... köstlich und perfekt für unterwegs als süßen snack...

20.04.2009 15:35
Antworten
bananacreampie

"Schnecken" heissen sie, weil sie vor dem Brezelformen aufgerollt werden. Und lecker sind sie wirklich - würde mich freuen, wenn du das Rezept bei Gelegenheit mal ausprobieren würdest. lg bananacreampie

22.02.2009 17:53
Antworten
wildeguddi

Hi, schmeckt bestimmt super! Aber eine dumme Frage: wieso heissen die Zimt"schnecken", wenn man dann Brezeln daraus dreht? lg wildeguddi

22.02.2009 17:07
Antworten