Backen
Gluten
Lactose
Torte
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Friß dich dumm - Torte

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 05.02.2008 6001 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

5 Ei(er)
5 EL Zucker
5 EL Mehl
½ Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:

3 Dose/n Mandarine(n)
750 ml Saft (Mandarinensaft), aufgefangener
2 Pck. Tortenguss, weißer
2 Pck. Tortenguss, roter
600 ml Sahne
3 Pck. Sahnesteif
3 Pck. Vanillezucker
3 Pck. Saucenpulver (Vanillesauce) ohne Kochen
200 ml Saft (Multivitaminsaft, 100%)
1 Prise(n) Salz
evtl. Wasser bei Bedarf

Nährwerte pro Portion

kcal
6001
Eiweiß
110,41 g
Fett
274,41 g
Kohlenhydr.
756,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Eier trennen. Die Eigelbe mit Zucker, Mehl, Backpulver und Vanillezucker verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in eine vorbereitete Backform geben und verstreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und einen Tortenring darum stellen.

Die Mandarinen abschütten und den Saft dabei auffangen. 750 ml Mandarinensaft (sollte der Saft aus den Dosen nicht 750 ml ergeben, einfach mit Wasser auffüllen), das weiße und das rote Tortengusspulver nach Packungsanweisung kochen. Nun die Mandarinen dazu geben. Die Masse auf den ausgekühlten Tortenboden streichen. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Auf die Mandarinenmasse geben und so verstreichen, das es in der Mitte etwas höher ist. Zum Schluss das Vanillesaucenpulver mit dem Multivitaminsaft verrühren und oben drauf geben. Bis zum Verzehr am besten über Nacht kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

NaddiLu

Für welchen Durchmesser der Form ist der Kuchen ausgelegt?

04.03.2019 19:28
Antworten
Simone-Schlereth

Hatte die Torte zum 20.Geburtstag meiner Nichte gemacht!kam wirklich sehr gut an! Habe auch für die letzte Schicht etwas mehr Multisaft verwendet!hat aber alles super geklappt! Danke für das tolle Rezept 💕

22.10.2018 07:04
Antworten
B-e-a-t-e-7-2

sehr lecker ......schon oft gemacht auch in anderen Varianten LG

14.06.2018 14:47
Antworten
Mungi87

Sehr lecker. Solche Torten liebe ich an warmen Tagen. einzig bei der Sahne hab ich 100 ml weniger genommen und das nächste Mal würde ich noch einmal reduzieren. Sicherhalbsweise hab ich wie in Kommentaren beschrieben V-Pudding Pulver genommen für den MTV Saft.

14.05.2018 07:33
Antworten
Karsten-Neubauer

Soo...Habe jetzt mal als Mann diese Torte konstruiert...Muss sagen, war recht einfach und ich bin auf den Geschmack gespannt...Habe mich exakt ans Rezept gehalten...Habe gestern abend den Boden gebacken, heute vormittag die Madarinenschicht und heute abend die Sahne und die Saftdecke gemacht...jetzt wird gekühlt und morgen ausgepackt..

23.02.2018 22:47
Antworten
gelbwurz

Hallo Ninchen! Also der Kuchen is voll lecker. Danke für das Rezept. Allerdings habe ich anstatt 3 Büchsen Mandarinen 4 Büchsen genommen weil ich kein Fan von (zu viel) Tortenguß bin und somit mehr Früchte wie Guß hatte.Mache beim nächstenmal 5Büchsen rein. Das einzige Problem was ich hatte war die Masse von Vanillesauce und Saft. Bei mir ähnelte die Masse nach dem anrühren eher einer Marzipanmasse, so dick war sie. Ich hatte keine Chance sie auf der Sahne zu verstreichen.Habe dann PiemalDaumen ungefähr noch 200-300ml mehr Saft zugegossen bis sie schon streichfähig war auf der Sahne. Ansonsten is die Torte ein Hit gewesen und steht oben bei mir auf der Liste. :-))) Hatte leider keine Chance ein Bild zu machen...... war ruckizucki wech der Kuchen. Aber beim nächsten Mal.

05.02.2008 11:16
Antworten
DasNinchen

Hallo Gelbwurz.... vielen Dank für dein Kompliment. Mit dem Guß muss ich ehrlich gestehen hab ich auch immer so meine Probleme entweder er ist zu fest wie bei dir oder einfach zu flüssig und bleibt nicht da wo er hin gehört. Über ein Foto von deiner Torte würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße Nine

05.02.2008 16:06
Antworten
gelbwurz

Hallo! Na da bin ich ja beruhigt.Dachte schon ich hab was verkehrt gemacht bei dem Guß. ;-))) Ich würde ja sagen entweder so ca. 500ml Saft oder 200ml aber dann nur zwei Tüten. Werde es beim nächsten mal versuchen und bescheid geben. Ich werde mich auch ranhalten noch ein Foto vom ganzen Kuchen zu machen weil Krümel auf dem Bild nicht so sinnvoll wären. Oder? Gruß Gelbwurz

05.02.2008 21:35
Antworten
DasNinchen

Hallo!!! Ich weiß ja nicht ob ich an meinem Rezept nochmal was verändern kann, du würst bestimmt nich der lezte gewesen sein der mich fragt ob das so richtig ist mit dem Guß. Weiß du da irgend eine Lösung??? : ) Liebe Grüße Nine

06.02.2008 16:24
Antworten
gelbwurz

Hallo! Ich geh mal davon aus dass Sie sich das hier durchlesen und dann selbst entscheiden und sich an dem Guß ausprobieren. Es ist na nur wegen dem Guß der zu dick ist mit der Mischung. Der Rest ist ja total einfach und i.O. laut deinen Angaben. Also traut euch ran.....der Kuchen ist toooootal lecker. Schönen Tag noch.

06.02.2008 18:19
Antworten