Party - Tomatensuppe mit Feta


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (54 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.01.2008 310 kcal



Zutaten

für
8 gr. Dose/n Tomate(n) je 800 g
12 Zwiebel(n)
16 Knoblauchzehe(n)
10 TL Oregano
8 TL Thymian
4 TL Basilikum, getrockneter
8 Lorbeerblätter
12 Gewürznelke(n)
4 EL Honig
8 EL Gemüsebrühepulver, instant
800 g Feta-Käse
500 g Sahne
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
310
Eiweiß
12,46 g
Fett
19,30 g
Kohlenhydr.
20,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Dann hacken und in heißem Olivenöl bei nicht zu starker Hitze anbraten. Die Dosentomaten zerdrücken oder kleinschneiden und hinzugeben. Bis auf Sahne und Feta-Käse alle weiteren Zutaten ebenfalls dazugeben - keine Angst vor den Nelken, die Suppe schmeckt nicht danach, sie geben ihr jedoch den ultimativen Kick! Mindestens 2 Stunden bei schwacher Hitze kochen lassen, dabei ab und zu umrühren.

Kurz vor dem Verzehr werden die Sahne und der gewürfelte Feta-Käse dazu gegeben und auch erst dann nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu der Suppe schmeckt türkisches Fladenbrot oder Ciabatta sehr gut.

Tipp: Die Suppe kann sehr gut einen Tag vor der Party gekocht werden, dann kann sie noch zusätzlich durchziehen. Sie benötigt keine Kühlung - Sahne und Feta-Käse werden erst nach dem erneuten Erwärmen hinzu gegeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukamakan93

Mega lecker! Hatte weniger Sahne (aus Mangel) sowie nur die Hälfte feta drin. Habe dann erstes mit Milch versucht, aufzufüllen(ging problemlos) und zweites habe ich in ein Schälchen, sodass jeder noch was drauf tun konnte. Die Suppe kam so gut an, dass einige Männer den Bratem sogar links liegen ließen und selbst die Kinder (2; 2,5 und 5 Jahre) fanden die so toll, dass sie die Pommes-Gesichter gar nicht wollten. Das sollte das größte Kompliment sein!

29.12.2019 13:08
Antworten
Rinni4

Ein richtig gutes Rezept! Ich habe noch eine Zimtstange reingemacht, da ich finde, dass der zimtige Geschmack gut zu Tomaten passt. Auch ich musste noch etwas Wasser zugeben und habe die Suppe am Schluss püriert. Ich werde sie sicher nochmals kochen :-)

28.10.2019 19:29
Antworten
Sunny1408

Hätte auch gerne gewusst ob es 8 eßl. Pulver oder angerührte Brühe sein soll? 🤔

16.08.2018 14:04
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Sunny1408, in der Zutatenliste stand "Gemüsebrühe, instant". Darunter versteht man das Pulver. 8 EL flüssige Gemüsebrühe wären etwas wenig um diese große Suppenmenge zu würzen. Ich habe aber jetzt die Zutatenliste deutlicher gemacht und Pulver eingefügt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.08.2018 18:44
Antworten
anneforever

Sehr, sehr lecker. Ich habe die Suppe noch zum Schluss püriert und etwas Wasser zugegeben, weil sie doch sehr dickflüssig war. LG Anneforever

04.03.2017 14:04
Antworten
Klaa_Grott

Hallo, das Rezept klingt toll, aber ich wüßte gerne vor dem Ausprobieren: Wie fischt ihr Lorbeerblätter und Gewürznelken aus der Suppe? Ich mache Lorbeerblätter oft in klare Gemüseeintöpfe, da findet man sie ja recht schnell. Aber findet man sie und die Nelken denn auch in der (relativ) dunklen Tomatensuppe? Unerwartet bei einer Tomatensuppe auf eine Nelke zu beißen, stelle ich mir nämlich nicht so schön vor ;-) Liebe Grüße Lene

04.11.2010 14:15
Antworten
potatoelady

Hallo Lene, die Lorbeerblätter hab ich bisher immer problemlos gefunden und um die Nelken hab ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht - evtl werden sie beim pürieren mit zerkleinert (und selbst wenn man draufbeißen sollte: dadurch, dass die Kochzeit sehr lang ist, dürften sie eine Menge von ihrem Aroma und von ihrer Festigkeit eingebüßt haben). Liebe Grüße und frohes Kochen Hanna

08.11.2010 19:02
Antworten
aleha

Hallo Potatoelady, ich habe die Suppe vorgestern für meine Familie gekocht. Sogar meine 9-jährige Tochter hat nachgefasst, von meinem Mann ganz zu schweigen. Es hat einfach super geschmeckt - zum reinlegen. Wird es jetzt öfter geben, vor allem auch, wenn Besuch kommt. Gruß aleha

14.05.2010 13:26
Antworten
mildehilde

Hallo, danke für dieses tolle Rezept. Die Suppe war einfach köstlich, ist super angekommen und ließ sich prima am Vortag vorbereiten. Ich habe gehackte Tomaten aus der Dose benutzt und ganz kalorienbewußt die Sahne weggelassen. So war sie für uns perfekt. Es gab weiterhin dazu einen frischen grünen Salat Weißbrot und Hoummus. Schmackofatz! Gruß, Hilde

08.08.2009 00:45
Antworten
schnuppimaus2000

Hallo, die Suppe war der absolute Renner auf der Party. Danke für das tolle Rezept. Allerdings habe ich "nur" 5 große Tomatendosen genommen und der größte Topf, den ich habe (5,9 l), war randvoll. Sie hat aber so als Suppenbeilage auf dem Buffett locker für 18 Gäste gereicht. Die Tomaten habe ich nicht zerschnitten, sondern die Suppe püriert. Echt lecker, nochmals vielen Dank!!! Schnuppimaus

07.02.2008 11:37
Antworten