Apfeltaschen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

zart und knusprig zugleich und kommen immer toll an

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 07.01.2008 2468 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
250 g Mehl
⅛ Liter Wasser

Für die Füllung:

1 kg Äpfel, säuerliche
etwas Zucker
n. B. Wasser
etwas Zimt
Mehl für die Arbeitsfläche
Zucker (Hagelzucker) oder Puderzucker (mit Milch oder Wasser angerührt)

Nährwerte pro Portion

kcal
2468
Eiweiß
32,26 g
Fett
107,90 g
Kohlenhydr.
354,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Aus den ersten drei Zutaten einen Teig herstellen. Diesen zur Kugel geformt über Nacht in den Kühlschrank geben.

Die Äpfel schälen, klein schneiden und entkernen und mit wenig Wasser zu Mus kochen. Mit Zucker und evtl. Zimt abschmecken und erkalten lassen.

Am nächsten Tag den Teig dünn auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Kreise von ca. 10 cm Durchmesser (beliebig) ausstechen. Mit einem Teelöffel kleine Apfelmuskleckse auf die Teigkreise geben, zusammen klappen und vorsichtig den Rand andrücken. Die Teigmonde auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder Backrost geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Min. backen. Erkalten lassen und mit Hagelzucker oder Puderzucker (der mit etwas Milch oder Wasser angerührt wurde) bestreichen.

Toll für Kinder, die in der Schule oder im Kindergarten etwas ausgeben möchten, was selbst gemacht wurde. Aus dieser Teigmenge entstehen etwa 40 Apfeltaschen. Die Personenzahl habe ich etwas niedriger angegeben, denn hier isst kaum jemand nur eine einzige Apfeltasche.
Auch ein tolles Partymitbringsel: Verpackt in einem hübschen Karton habe ich sie auch schon verschenkt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Platelkatel

Leider haben mir die Apfeltaschen gar nicht geschmeckt. Wie im Rezept angegeben habe ich Butter genommen. Den Teig habe ich auch bis zum nächsten Tag im Kühlschrank ruhen lassen. Beeinflusst durch einen Kommentar, habe ich versucht den Teig zwischen 2 Folien auszurollen. Das ging ja mal nun gar nicht. Besser war es auf der leicht bemehlten Fläche. Rausgekommen sind bei mir 13 Taschen. Wie im Leben sollen das 40 Stück werden?? So klein geht das gar nicht. Leider hat mich der Geschmack überhaupt nicht überzeugt. Der Teig selbst schmeckte für mich nach gar nichts. Schade, ist aber nun mal Geschmackssache. Vielleicht nächstes Mal.

29.12.2016 17:32
Antworten
Platelkatel

Schnelle Fragen: nimmt man für den Teig Butter oder Margarine? Danke

23.12.2016 16:16
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Platelkatel, in der Zutatenliste steht eindeutig Butter. Die kann man aber durch Margarine ersetzen, wenn man das möchte. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

24.12.2016 00:40
Antworten
Platelkatel

Liebes Chefkoch- Team. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dass man Butter durch Margarine ersetzten kann, weiss ich natürlich auch. Da ich diese Apfeltaschen aber noch nie gegessen oder gemacht habe, weiß ich nicht, wie es sich auf den Geschmack auswirkt. Ich versuche es. Frohe Weihnachten

24.12.2016 08:10
Antworten
Chefkoch_EllenT

Wenn es darum geht, die Apfeltaschen vegan zu machen: Es gibt eine Margarine, Alsan, die soll wie Butter schmecken. Ich habe sie zwar noch nie probiert, in veganen Rezepte wird sie aber häufig verwendet. Fröhliche Weihnachten Ellen

24.12.2016 09:18
Antworten
Silberfischli

mit so wenig Zutaten soo lecker und knusprig - diese Teigvariante kannte ich so noch nicht und wird nun mit verschiedenen Füllungen ausprobiert.

07.10.2009 10:31
Antworten
bissfest

Ich finde es ganz toll, dass du ein Rezept eingestellt hast, bei dem man auch den teig selber machen kann! Ist meiner meinung nach auch nicht mehr Arbeit, ich finds super wenn man wählen kann: kauf ich den fertigen oder (sonntagsmittags-wenn- alle Geschäfte- zu-haben-Variante) mach ich ihn selbst. War eigentlich auf der Suche nach einem rezept für Filo-Teig, aber dies ist ein Anfang. Spätestens bei der diesjährigen Apfelernte im eigenen Garten wird s ausprobiert! Bis dahin wünsch ich dir noch viele Sterne dafür!!!

12.03.2009 16:54
Antworten
klubnitschka

sehr lecker!!!

21.10.2008 17:16
Antworten
selma82

zwar ist sehr viel fett drin, aber das ist es wert. schmeckt lecker und knusprig. danke , werde auf jeden fall nochmal backen

19.10.2008 14:32
Antworten
hexe020

habe deine teigtaschen ausprobiert......sehr lecker muss ich sagen..... vielen dank für das tolle rezept.... werde ich auf jeden fall nochmal machen.... lg

12.05.2008 17:09
Antworten