Lebkuchen - Mascarpone - Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

105 Min. pfiffig 14.11.2002 450 kcal



Zutaten

für
3 m.-große Ei(er)
100 g Zucker
1 Beutel Orange(n) -Back
75 g Mehl
75 g Speisestärke
1 TL Backpulver, gehäuft
5 Blatt Gelatine, weiße
200 g Marzipan - Rohmasse
50 g Puderzucker
200 g Lebkuchen, Schoko
200 g Schlagsahne
250 g Mascarpone
300 g Joghurt, Vollmilch
2 TL Zimt
5 EL Orangensaft
75 g Gelee (Himbeergelee)
1 Pck. Vanillezucker
Kirsche(n) (rote Belegkirschen)
kleine Zimt - Sterne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 45 Minuten
Springformboden (26 cm Ø)mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen. 100g Zucker einrieseln lassen. Eigelb und Orangeback unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver sieben und unterheben. Masse in die Form füllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd:175°C,Umluft: 150°C, Gas: Stufe 2) 30-35 min backen. Gut Auskühlen lassen.
Gelatine einweichen. Marzipan und Puderzucker verkneten, halbieren. Auf Puderzucker zu 2 Platten (26 cm Ø) ausrollen.
Lebkuchen fein würfeln. 200g Sahne steif schlagen. Mascarpone, Joghurt, 40g Zucker und 1 TL Zimt verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen, mit etwas Creme verrühren. Unter die übrige Creme rühren. Sahne und Lebkuchen unterheben.
Biskuit halbieren, mit Saft beträufeln. Formrand um unteren Boden schließen. Hälfte Creme darauf streichen. 1x Marzipan darauf legen. Mit erwärmten Himbeergelee bestreichen. Mit Marzipan belegen, übrige Creme darauf streichen. Mit 2. Boden bedecken. 3 Stunden kühlen. 450g Sahne mit 1 EL Zucker und Vanillin-Zucker steif schlagen. Torte mit 2/3 Sahne einstreichen. Mit Sahne, Kirschen, Zimtsternen und Zimt verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlauderaff

Habe das Rezept etwas abgewandelt. Unter die Sahne hab ich kleingehackte Dosenmandarinen und -birnen gemischt, da ich bei sahnigen Torten immer ein bisschen was Fruchtiges brauch. Habe dann noch einen Becher Sahne mehr genommen und Boden, Creme, Marzipan, Marmelade, Boden, Creme, Marzipan & Schokoguß geschichtet. Statt Marzipan auszurollen hab ich eine fertig ausgerollte Marzipandecke gekauft, was ich jedem nur empfehlen kann, spart Zeit und Nerven. Geschmacklich wars mir erst ein bisschen zu üppig, wir haben die Torte aber auch ziemlich bald angeschnitten. Am nächsten Tag dann war sie aber erst saulecker, ich würde die Torte daher wirklich am Vortag zubereiten, damit die Lebkuchen usw richtig durchziehen können, das macht echt viel aus.

22.03.2012 20:30
Antworten
Mygga

Hallo, am 23. habe die Torte gemacht und gestern habe ich sie dekoriert. Ich habe den Mascarpone light genommen. Sie hat meinen Gästen ausgezeichnet geschmeckt. Danke für das Rezept. lg Mygga

25.12.2005 14:39
Antworten
Schallottchen

Hallöchen, ich hab dass Rezept grade nachgemacht,allerdings mit nem fertigem Tortenboden (hatte grade keine Zeit und keinen Nerv mehr) *SchandeaufmeinHaupt* Die Torte schmeckt superlecker,super auch als Adventsbäckereirestverwertung, und die Torte ist nicht mal halb so schwer wie sie klingt. Ein kleiner Tipp am Rande:Marzipan zwischen Folie ausrollen! Danke für dieses tolle Rezept und frohe Weihnachten.

23.12.2005 23:53
Antworten
petzi1973

Ich habe die Torte ohne Marzipan gemacht! War trortzdem superlecker und kam an Weihnachten hitmäßig an!!! DANKE!

06.02.2003 12:57
Antworten