Braten
Hauptspeise
Pilze
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Schweinebraten mit Pilzen

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.01.2008



Zutaten

für
2 ½ kg Schweinenacken
2 EL Öl zum Braten
2 TL Salz
200 g Champignons
200 ml Wein, rot
¼ Liter Brühe
1 Becher Crème double (100 g)
Speck

Für die Marinade:

2 EL Senf
1 TL Rosmarin, gemahlener
1 TL Thymian, gemahlener
Pfeffer, weißer
2 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 25 Min.
Für die Marinade den Senf mit Kräutern, Pfeffer und fein gewürfeltem Knoblauch mischen und den Schweinenacken damit bestreichen. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Das Öl in einem Bräter erhitzen. Den Braten darin rundherum anbraten und mit Salz bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 25 Minuten garen. Dann den Speck würfeln und auf den Braten geben. Champignons putzen, kleinschneiden und zufügen. Rotwein und Brühe zugießen und den Braten zugedeckt bei nun 180°C ca. 20 Minuten weitergaren. Aus dem Bratenfond heben und ruhen lassen.

Den Bratensatz loskratzen und mit dem Bratenfond mischen. Etwas einkochen lassen. Aufkochen und Crème double einrühren.

Das Fleisch aufschneiden, auf Tellern anrichten und die Pilzsauce darüber geben. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr sehr lecker,hatten Klöße und Rotkraut dazu.Hatte nur normalen Schweinebraten daher habe ich ihn nur 10 Minuten im Ofen bei 220 Grad gelassen und dann schon angegossen und abgedeckt. Außerdem hätte ich noch eine kleine Dose frische Waldpilzen mit ein paar Champions gemischt. Alles zusammen super lecker......wird es wieder mal geben. LG

15.04.2018 07:58
Antworten
SessM

Sehr lecker, danke für das klasse Rezept und volle Punktzahl von uns Lieben Gruß SessM

16.09.2016 19:26
Antworten
Dreigeorg

Ein gans tolles Rezept. Nur habe ich frische Zweige Thymian und Rosmarin verwendet und die Zutaten für die Soße verdoppelt. Die Soße habe ich mit dunklem Soßenbinder nur ganz wenig eingedickt und auf das Crème double verzichtet, weil der Geschmack schon so gigantisch war. Liebe Grüße, Georg

15.10.2011 23:14
Antworten
TanjaAylin

Habe mal eine Frage, wieso bei 6 Pers. ca. 2,5 kg Fleisch? Man rechnet doch pro Pers. ca. 250 -300 gr. wären also 1,5 - 1,8 kg ausreichend.Möchte das Rezepte gerne für ca 13 Pers. nach kochen. Nach ihrer Rechnung also ca 5,5 kg Fleisch.

20.08.2010 23:12
Antworten
bhuebscher

Hallo, mir kommen die 45 min. Garzeit etwas gering vor? Macht die Ruhezeit soviel aus? LG bhuebscher

09.03.2009 10:20
Antworten
pepeundbiggi

Hi, der Braten war lecker, habe günstig Pfifferlinge eingekauft und reichlich an den Braten gemacht. Lecker, lecker LG Biggi

11.08.2008 18:42
Antworten
Sioned42

Haben es gestern gegessen und es war sehr lecker. Vielleicht würde ich beim nächsten Mal die Pilze auch anbraten.

08.08.2008 18:24
Antworten