Beschwipste Wassermelone

Beschwipste Wassermelone

Rezept speichern  Speichern

statt Bowle, frisch und fruchtig, ideal für Partys und kann am Vortag zubereitet werden.

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.01.2008 240 kcal



Zutaten

für
1 Melone(n) (Wassermelone)
100 g Zucker
400 ml Wodka
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
240
Eiweiß
1,14 g
Fett
0,39 g
Kohlenhydr.
28,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Von der Wassermelone oben einen kleinen Deckel abschneiden, der groß genug ist, um diese auszuhöhlen. Deckel bitte aufheben. Die Wassermelone aushöhlen und das Fruchtfleisch in eine separate Schüssel geben. Die Melone leer in den Kühlschrank stellen.

Das Fruchtfleisch klein schneiden und die Kerne entfernen. Dann zuckern, mit Wodka übergießen und vermischen. Ebenfalls in den Kühlschrank stellen.

Bis zum nächsten Tag ziehen lassen, danach wieder in die Melone einfüllen, den Deckel wieder auflegen und so gekühlt servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GoneCheeky

Wir haben das auch einmal auf diese Weise versucht... Aber die Melone hat den Alkohol kein bisschen "eingezogen". Sprich: Wir konnten keinen Alkohol "nachfüllen". Irgendwann haben wir die Flasche dann kopfüber reingesteckt, aber so, dass noch Luft ziehen konnte, damit der Alk wirklich läuft... Die Wassermelone hat trotzdem nichts gezogen... Lag das daran, dass die Melone selbst zu feucht war? Also schon zu "gesättigt" an Eigenflüssigkeit? Muss ich mir dann das nächste mal eine alte verdorrte Melone holen, damit die den Alkohol aufnimmt? ^^ ;o) Ne... Woran könnte das gelegen haben? Wenn es bei euch klappt, müssen wir ja irgendetwas falsch gemacht haben...? Wobei mir die Bowle-Version schon fast besser gefällt ^^ Aber es wurmt mich trotzdem...

01.04.2010 23:23
Antworten
cheristi

Wir machen das immer indem wir einfach nur ein Löchlein in die Melone schneiden, und da dann vorsichtig den Alkohol einfüllen. Den kannst du ja ggf. vorher mit dem Zucker mischen uns waren die Melonen so immer schon süß genug. Zum Essen dann einfach gewohnt Scheiben von der Melone abschneiden und verteilen. Hat den Vorteil dass man keine Teller/Besteck sondern nur Massenhaft Küchenpapier benötigt ;) Eignet sich in dieser Zubereitungsweise hervorragend für Gartenpartys. Grüßle

16.05.2009 13:44
Antworten
knobichili

hi nomy......ein seeehr leckeres Sommerrezept, zwar vorher mit etwas Schmadderei verbunden, aber dann.....:o))) Wer es etwas süßer mag kann auch roten Portwein verwenden. Werde es mir diesen Sommer mal wieder antun. LG von der knobichili

06.01.2008 08:57
Antworten