Kartoffelplätzchen mit Gemüse


Rezept speichern  Speichern

Kartoffelbratlinge - laktosefrei, eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 04.01.2008 204 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
200 g Gemüse, frisches (z.B. Zucchini, Gurke, Paprika)
1 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Muskat
Kräuter, gemischte, gehackte
Fett, pflanzliches, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
204
Eiweiß
4,87 g
Fett
8,27 g
Kohlenhydr.
26,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln mit Schale gar kochen. Dann abpellen und durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel geben. Das Gemüse und die Zwiebel putzen bzw. schälen und in kleine Würfel schneiden. Alles miteinander vermengen und mit den Gewürzen und Kräutern kräftig abschmecken. Kleine Bratlinge aus der Masse formen.

Portionsweise in einer beschichteten Pfanne in heißem Fett von beiden Seiten anbraten. Heiß servieren.

Tipp: Wer mag, kann auch Schinkenwürfel o. ä. mit in den Kartoffelteig geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mahlzaan

Mhhh, lecker wars...habs allerdings mit Ei gemacht! Dazu gabs bei mir Fisch!

14.06.2017 23:32
Antworten
ChristinaLucky

Ich nochmal. Wer ein paar Kalorien sparen will, kann die Plätzchen auch einfach ohne Fett auf Backpapier im Ofen backen. Das habe ich mit der einen Hälfte der Kartoffel-Gemüse-Masse gemacht. Fand ich sogar besser.

03.01.2016 18:39
Antworten
ChristinaLucky

Nachdem es bei mir auch auseinandergefallen ist, hab ich noch ein Ei in den Teig gemacht und ausserdem eine rote Chili für die Würze. Dazu einen Minzjoghurt. Lecker...

03.01.2016 17:55
Antworten
quagga84

hab die plätzchen heute zum mittagessen gemacht. ich fand sie sehr lecker, allerdings waren sie auch bei mir sehr weich. ja fast matschig.

11.04.2014 13:40
Antworten
hexe72

Auf der Suche nach einem leckeren vegetarischen Gericht bin ich auf diese Plätzchen gestoßen. Geschmacklich waren sie zusammen mit einer Sour Cream auch lecker, aber beim Braten sind sie total matschig geworden. Da fehlte wohl irgendwie die Bindung. Ich frage mich, wie daraus Fingerfood zum Dippen werden kann?! Was könnte ich falsch gemacht haben?

21.11.2011 14:36
Antworten
Manuel_08

Sehr köstlich, hab zusätzlich noch eine Sauce aus Soja-Joghurt und viel frischem Schnittlauch gemacht. Auch meinem Sohn (11 Monate) hat es sehr geschmeckt :-)

26.06.2009 10:47
Antworten
lillyss

Lecker! Dazu passt übrigens gut Creme fraiche, ich hab sie nämlich auch als Fingerfood gemacht und dann damit gedippt. Kööööstlich ;)

23.04.2009 12:41
Antworten
topfschläger

Das Rezept kam gestern Nachmittag wie gerufen in mein Postfach!!! Hab die Bratlinge kleiner geformt und als Fingerfood gereicht (Spieleabend mit unter anderem 2 veganen Freunden) 5 Sterne!!! Weil es sehr gut ankam :)

24.09.2008 03:33
Antworten