Leichter Räucherlachs - Aufstrich


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.01.2008



Zutaten

für
100 g Lachs, geräuchert, in Scheiben
2 TL Kapern
2 TL Senf (Dijonsenf)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Ricotta, Creme fraiche o.ä.
Zucker
Limettensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Lachs (am besten milder geräucherter Wildlachs) und die Kapern sehr fein hacken, mit Senf und Ricotta verrühren. Mit Pfeffer, Salz, Zucker und Limettensaft abschmecken.

Auf Brot anrichten oder Nocken abstechen und an marinierten Blattsalaten mit Brot servieren.

Schmeckt ausgezeichnet auf frisch getoastetem Toastbrot oder Crostinischeiben, auf Ciabatta, Baguette, wenn kräftiger abgeschmeckt, auch auf Schwarzbrot (Graubrot). Eignet sich als kleines Amuse gueule, als Vorspeise, fürs Buffet, für den Brunch oder, entsprechend "verlängert" und mit genügend Salat, auch als kleines Abendessen mit einem feinen Weißwein.

Schmeckt auch einige Stunden bis über Nacht durchgezogen sehr gut, eignet sich also fürs Vorbereiten!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eorann

Hallo, letztens gab es eine farbenfrohe Variante dieses Aufstrichs, die ich gerne empfehlen möchte: auf 150g Lachs 2 EL Ricotta, 1 TL Dijonsenf mit Safran (Fallot) und anstelle von Kapern frisch gehackter Dill - köstlich, etwas milder und schön frühlingshaft :) LG an alle, die hier reinschauen eorann

09.04.2021 10:16
Antworten
eorann

Hallo, danke für Deinen Kommentar! Ich hab es weiter oben ja schon geschrieben, ich verwende inzwischen auch nur mehr die halbe Menge. Ganz weglassen ist auch eine Idee.... :) Liebe Grüße eorann

14.02.2010 10:41
Antworten
sonrisa77

Das Rezept ist lecker, schmeckt mir persoenlich aber zu sehr nach Senf. Den werde ich das naechste Mal entweder komplett weglassen oder aber sehr sparsam damit umgehen.

13.02.2010 12:00
Antworten
eorann

Hallo Peko, ich habe letzthin Deinen Tipp aufgegriffen und das Grün von Frühlingszwiebeln sehr dünn geschnitten über den Aufstrich gestreut - das hat zusammen sehr gut geschmeckt. Danke für die Anregung! lg, eorann

29.10.2008 21:16
Antworten
eorann

Hallo Peko, freut mich, dass es Dir geschmeckt hat! Zwiebeln passen grundsätzlich sicher gut. Ich selber mag rohe Zwiebeln nicht so gerne, deswegen habe ich sie hier weggelassen, aber es ist sicher für andere eine feine Anregung. Danke! lg, e.

26.01.2008 09:53
Antworten
Peko

Hallo, ein gutes Rezept ich habe noch fein gehackte Zwiebeln darunter gegeben! Danke!

25.01.2008 20:03
Antworten
eorann

Habe inzwischen folgende Veränderungen für gut befunden: weniger Creme fraiche, 1 EL auf 100 g Lachs reicht. Ebenso nur 1 TL Dijonsenf. Und statt Zucker verwende ich Ahornsirup oder Honig, das kommt besser im Geschmack. Einfacher zum Verrühren ist es, wenn man zuerst alle übrigen Zutaten mischt und dann erst den gehackten Lachs drunterhebt. Oder umgekehrt, das "Dressing" unter den Lachs ;-) lg, e.

22.01.2008 18:36
Antworten