Apfelmaultaschen


Rezept speichern  Speichern

reicht für ca. 7 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 04.01.2008



Zutaten

für
300 g Mehl
75 g Butter
⅛ Liter Milch
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

750 g Äpfel, gehobelte
100 g Rosinen
evtl. Zucker bei Bedarf

Für den Guss:

⅛ Liter Sahne
1 Ei(er)
30 g Zucker
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Butter bei schwacher Hitze zerlassen. Die Milch erhitzen.

Die zerlassene Butter mit dem Mehl, dem Salz und der heißen Milch verrühren und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Die gehobelten Äpfel mit den Rosinen vermischen, evtl. noch zuckern.

Aus dem Teig dünne Fladen je ca. 20 cm Durchmesser rollen und mit der Apfelmasse belegen. Aufrollen und in eine gefettete Auflaufform geben. Die restlichen Maultaschen an den Enden leicht überlappend in die Form geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 210°C ca. 35 Minuten backen.

Die Sahne mit dem Ei und dem Zucker verquirlen und nach 20 Minuten über die Maultaschen gießen. Dann etwa 15 Minuten zu Ende backen, bis die Eier-Sahne aufgesogen ist.

Schmeckt am besten mit Puderzucker oder mit Vanillezucker.

Tipp: Unter die Füllung können auch noch gehackte Mandeln oder Nüsse gegeben werden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Messycat1822

Hallo! Das Rezept ist wirklich super. Hab es exakt nachgebacken und es hat lecker geschmeckt. Bloss das naechste Mal werd ich nur die Haelfte an Aepfeln nehmen, da ich den Teig nicht so duenn ausgerollt hab. Vielen Dank fuers Rezept. Wird es oefters bei uns geben. LG

07.08.2011 10:40
Antworten
Wecklady

Hallo snickers, das ist mein absolutes Lieblingsessen, macht meine Omi immer, jedes mal wenn ich bei Ihr bin gehe ich Ihr schon auf die Nerven wann sie mal wieder welche macht. Endlich habe ich das Rezept (Oma rückt es nämlich nicht raus). LG Steffi

17.02.2010 17:43
Antworten