Aufstrich
Dips
Gemüse
kalt
Lactose
Salat
Saucen
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Türkischer Auberginensalat

frischer Sommersalat und super lecker auch als Brotaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.01.2008 432 kcal



Zutaten

für
2 große Aubergine(n)
4 Knoblauchzehe(n), gepresste
1 Bund Petersilie
1 Becher Joghurt
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
432
Eiweiß
13,90 g
Fett
30,63 g
Kohlenhydr.
24,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Auberginen waschen und rundherum mit einer Gabel einstechen. Dann im Ganzen für ca. 40 Minuten ins heiße Backrohr schieben. Sie sind fertig, wenn sie braun und runzelig aussehen. Nun die Stiele von den Auberginen abschneiden und grob würfeln. Mit einem Pürierstab pürieren. Die Masse erkalten lassen.

In das erkaltete Mousse die gepressten Knoblauchzehen, die Petersilie, den Joghurt und eine Schuss Olivenöl geben, dann abermals pürieren. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gekühlt oder bei Zimmertemperatur, sowohl als Salat als auch als leckerer Brotaufstrich (z.B. als Vorspeise auf Weißbrot) ein Genuss.

Tipp: Eine besondere Note kann diesem Gericht noch verliehen werden, wenn man die Auberginen auf dem Holzkohlengrill zubereitet – dazu einfach auf dem Rost garen (sie dürfen ruhig etwas braun werden, das schmeckt noch besser!).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sangitaskitchen108

Eine andere Variante ist, die Auberginen nach der Röstung zu häuten und das Fleisch zu würfeln. Dann noch gewürfelte Tomate in gleichem Anteil dazu geben plus alle anderen Zutaten wie im Rezept. So hat man einen richtigen Salat - schmeckt fantastisch!

25.12.2017 09:17
Antworten
sangitaskitchen108

Habe den Salat heute so gemacht, ist total gelungen!!!

03.04.2016 10:21
Antworten
Pinky2005

Aufgrund Zeitmangel habe ich die Auberginen halbiert und den Backofen in Grillfunktion eingestellt- Nach 20 Minuten waren die Auberginen schön schrumpelig, wie im Rezept beschrieben. Fazit: Schmeckt wie bei unserem Lieblings-Türken!

10.09.2014 19:34
Antworten