Backen
Europa
Vegetarisch
Party
Snack
Ungarn
Osteuropa
Brot oder Brötchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Pogatschen mit Quark

Ungarisches Plundergebäck

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.11.2002 245 kcal



Zutaten

für
300 g Quark
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
300 g Butter
1 Msp. Salz
1 Ei(er), davon das Eigelb zum Betsreichen

Nährwerte pro Portion

kcal
245
Eiweiß
5,16 g
Fett
18,26 g
Kohlenhydr.
15,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Den Quark durch ein Sieb streichen. Mehl, Salz und Backpulver sieben und mit dem Quark und der Butter zu einem glatten Teig verarbeiten. mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend 0,5 cm dick ausrollen. Vierlagig zusammenlegen (touren wie Blätterteig) und den Vorgang 4-5 mal wiederholen. Nach dem letzten Male die Oberfläche in kleine Rauten einritzen und kleine Kreise von ca. 5 cm ausstechen. Auf ein gefettetes Backblech setzen und mit dem verquirltem Eigelb bestreichen. Das Eigelb darf auf keinen Fall an der Seite herunterlaufen, sonst geht das Gebäck nicht richtig auf. Im vorgeheizten Backofen bei starke Hitze, so ca. 220°-250°Grad bei Ober- und Unterhitze goldgelb backen.
Dieses ungarische Nationalgebäck, kann man süß oder salzig herstellen. die Größe der Kreise ist nicht von Bedeutung. Nur rund müssen sie sein. Verziert werden kann es von Zuckerstreusel bei süßem, bis Kümmel und grobem Salz bei salzigen Pogatschen.
Lecker auch zum Frühstück einfach nur mit Butter und Marmelade.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

p_leipertz

Hallo Guru, wie viel Zucker oder Süßmittel braucht man für dei süße Variante? LG Paul

23.01.2020 14:45
Antworten
BackfeeSusi

Danke für dein Rezept :D so macht meine Oma sie auch immer und nun ich das weckt direkt heimat Gefühle :D 5 Sterne

08.10.2015 16:09
Antworten
Grauer

Hallo Guru, seit meiner Kindheit habe ich sie nicht mehr gegessen. Ich muß jedoch sagen, daß deine Pogatschen der Erinnerung verdammt nahe kamen. In einem Teil habe ich Käse mit in den Teig... Eigentlich wollte ich heute meinen Arbeitskollegen welche mitbringen, da hatte meine Frau aber gestern Abend etwas dagegen...sind alle verzehrt! Danke! Sind prima! WMH

08.08.2007 19:51
Antworten
Monika38

Habe heute meinen Mann das erste mal Pogatschen gemacht,habe ihm nur immer erzählt wie meine Oma sie macht er fand sie ja soooooooooooooooo LECKER!!!!!!!!!!!!!!!!!! Habe in manchen ein paar Rosinen getan,jam jam Gruß Monika

28.07.2007 18:58
Antworten
TanjaS

Waaaahnsinn!!! Allerdings habe ich den Teig zwischen dem Falten immer wieder zum Ruhen kalt gestellt. Danach hat er sich auch wieder leichter ausrollen lassen (und ich konnte meinen Haushalt zwischendurch erledigen :-)). Außerdem habe ich ein kleineres (ca. 3 cm) rundes Förmchen genommen und dafür keine Rauten geschnitten. Ich habe die doppelte Menge gemacht und einen Teil eingefroren. Werde sie dann nur kurz im Backofen wärmen. Dann schmecken sie sicher fast wie frisch. Tolles Rezept und von uns Ungarn- und Pogatschen-Kennern seeeeehr gelobt!!!

04.01.2007 19:47
Antworten
mjett

Hallo Guru, meine ungarische Oma macht die Pogatschen ähnlich. Sie verwendet jedoch z.T. Schweineschmalz und hebt auch Griebele unter. Zum Abschluss kommt noch etwas Kümmel oben auf die Pogatschen. Zwar sind die Pogatschen dann sehr reichhaltig, aber einfach lecker zum Wein. LG, manu

12.03.2006 21:12
Antworten
hugo911

Vielen vielen Dank für das Rezept. Ich suche es schon seit Tagen nachdem ich wieder mal an die Heimat gedacht habe. Gruß Silvia

29.04.2005 21:19
Antworten
sabinepetra

Genau die suchte ich, lecker zum Wein, ich mag sie am liebsten salzig. Danke Sabinepetra

14.10.2003 19:35
Antworten
S.B. 5

bei den salzigen pogutschen,kann man ja auch, käse,schinken,speck u. etc,etc in den teig geben. gruss SAbo!!

17.07.2003 02:12
Antworten