Geflügel
Hauptspeise
Schmoren
Schnell
einfach
kalorienarm
raffiniert oder preiswert

Leichte Hühnerbrust indische Art

Abgegebene Bewertungen: (3)

kalorienarm und WW - geeignet

45 min. normal 30.12.2007
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

300 g Hühnerbrüste
1 große Zwiebel(n), fein gehackte
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackte
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß, fein gehacktes
2 TL Butterschmalz
1 TL Kreuzkümmel, gemahlener
1 TL Koriander, gemahlener
1 TL Chilipulver
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 Stange/n Zimt(etwa 8 cm lang)
2 Nelke(n)
Kardamom, 3 Kapseln davon
3 Curryblätter, ersatzweise Lorbeerblätter
3 Chilischote(n), getrocknete oder frische
300 ml Buttermilch
4 große Tomate(n), enthäutet und püriert (oder 1 kl. Dose Tomaten)
¾ EL Tomatenmark
1 TL Mangochutney
1 TL Gemüsebrühe, instant (gehäufte TL)
150 ml Wasser
n. B. Salz und Pfeffer
Süßstoff, flüssiger, einige Spritzer davon


Zubereitung

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer mit Kardamom, Nelken, Curryblättern, Chilischoten und Zimtstange in einer Pfanne im heißen Butterschmalz etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

Dann die Hitze hoch schalten und die Hühnerbrust zugeben. Gleichmäßig mit den bereits angebratenen Gewürzen aus der Pfanne bestreuen und etwa weitere 4 Minuten braten. Tomaten, Tomatenmark und Buttermilch zugeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich dabei umrühren.
Die Gemüsebrühe im heißen Wasser auflösen. Zusammen mit dem Mangochutney in die Pfanne geben und gut miteinander verrühren. Falls die Sauce zu dick wird, mit Gemüsebrühe aufgießen. Die Sauce ist fertig, wenn die Gemüsebrühe aufgebraucht ist und die gewünschte Konsistenz hat. Abschließend die ganzen Gewürze aus der Sauce suchen und mit Süßstoff leicht süßlich abschmecken. Heiß servieren.

Dazu passt Basmati-Reis.

Tipps: Wer nicht gern scharf isst, sollte die Menge an Chilischoten und Chilipulver reduzieren. Zusätzlich kann natürlich noch Gemüse nach Wahl in der Soße gegart werden.

Pro Portion: 5,5 P. (ohne Reis)

Verfasser



Kommentare