Shortbread Fingers


Rezept speichern  Speichern

Superbutterkekse

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 12.11.2002 190 kcal



Zutaten

für
300 g Butter, weiche
200 g Zucker
½ TL Salz
500 g Mehl, 405

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Die Butter mit dem Zucker und dem Salz verrühren. Das gesiebte Mehl unterkneten und den Teig 2 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Backofen auf 190° vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 11/2 cm dick ausrollen und auf das Backblech legen. Die randlose Seite mit Alufolie abschließen. Die Teigplatte mit einer Gabel mehrfach einstechen und auf der mittleren Schiene ca.2 5-30 min. backen.
Das noch heiße Shortbread in Fingers von 11/2x7cm schneiden und sofort in Zucker wenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

--julikind--

Hallo, Dein Rezept ist echt lecker. Der Teig lässt sich gut verarbeiten. Kommt definitiv in mein Kochbuch. LG --julikind--

07.12.2009 08:52
Antworten
schokosusi40

Hey, schau mal weiter unten bei traditionelles shortbread. Die nehmen Puderzucker! Grüße

30.12.2007 19:48
Antworten
schokosusi40

Hallo, wie sind sie beim zweiten mal geworden? Ich glaube sie werden etwas feiner, wenn man etwas Mehl durch Speisestärke austauscht! Ich habe das Rezept weiter oben gebacken, mit dem Cherry. Auch superlecker, aber total breit gelaufen auf dem Backblech. Etwas zu braun fand ich sie auch. Aber ich werde sie auf jeden Fall nochmal versuchen. Grüße Schoko

30.12.2007 19:46
Antworten
Cammy_1983

Ausprobiert und für gut befunden, zusammensetzung vom rezept her genau wie die bekannten shortbread fingers von walk... (darf man hier namen nennen ?). bei mir sind sie etwas braun geworden, aber geschmeckt haben sie sehr gut, sie waren ratzfatz weg. werde heute gleich die doppelte ladung backen, da sie ein geschenk werden sollen, und dabei mal den zucker durch puderzucker ersetzen, in der hoffnung, dass sie vielleicht noch ein bisschen feiner werden. mal sehen, ob es klappt. aber so ist das rezept auch empfehlenswert, nur nicht für die hüften ;)

18.12.2007 11:47
Antworten
Kokoskuchen

Super, sobald mein neuer Herd angeschlossen ist, wird das Rezept ausprobiert. Danke.

24.09.2004 10:17
Antworten
Annkathrin

Ja das werd ich auch mal testen- die sind so teuer, wenn man die kauft- aber lecker!!

13.09.2004 15:48
Antworten
raichu

Dieses rezept hab ich schon überall gesucht.Wird auf jeden fall getestet.

01.09.2004 14:29
Antworten