Honigplätzchen


Rezept speichern  Speichern

weiches Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.11.2002 852 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
1 Msp. Backpulver
100 g Honig
100 g Sirup
100 g Zucker
150 g Margarine
½ TL Ingwer, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
852
Eiweiß
9,99 g
Fett
31,06 g
Kohlenhydr.
131,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten verkneten, dann ausrollen und Plätzchen ausstechen. Evt. mit Mandelblättchen oder Eiweiß dekorieren.
Bei 200 G = E-Herd für 10 Minuten backen im vorgeheizten Backofen
Das ist ein einfacher Teig und die Plätzchen sind wirklich schön weich. Ggf. ein paar Tage in Dose aufbewahren, zusammen mit einem Stück Apfel. Aber so alt werden die bei uns nicht!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

so-berlin

ich habe die Plätzchen gebacken und muss sagen, sie sind der Knaller! Die Kritik, dass sie zu trocken sind, kann ich überhaupt nicht teilen. Man muss doch logischerweise daran denken, dass jeder Ofen anders ist. Die Plätzchen sind weich, lecker und überhaupt nicht übersüsst. Wie lieben sie! Danke für das tolle Rezept!

04.12.2016 11:43
Antworten
Izezel

Schönes Rezept und toller Teig. Ich war auch überrascht, wie wenig es trotz all den klebrigen Zutaten klebte. Ich habe den hellen Rübensirup genommen, weil ich schon genug andere dunkle Kekse habe. Ich war auch erstaunt, wie sehr der Honig durchkommt. Lecker!

02.12.2014 14:27
Antworten
Kochwusel

Hallo Garten-Fee, habe heute nach deinem Rezept die Honigplätzchen nachgebacken. Vom Geschmack richtig klasse, der Teig war auch gut zu verarbeiten. Nur finde ich sie von der Konsistens her ein wenig zu fest und zu trocken. Daher gibt es von mir leider nur drei Sternchen. Ein Foto lade ich noch hoch. LG vom Kochwusel

20.12.2013 16:39
Antworten
morgi000

Zuckerrübensirup schmeckt sehr vor, daher etwas weniger genommen, Zucker komplett durch Honig ersetzt und etwas mehr Ingwer (locker das doppelte). Beim Backen muss man sehr aufpassen, dann werden sie auch nicht hart und sind seeehr lecker!

20.12.2013 15:35
Antworten
44866

Sorry, habe bisher die Bewertung vergessen....... Diese Plätzchen backe ich, seitdem ich das Rezept entdeckt habe, jedes Jahr und hatte mit der Konsistenz vor und nach dem Backen nie Probleme. Geändert habe ich die Zutaten nur insofern als dass ich die "Kinderversion" mit Zimt statt mit Ingwer gewürzt habe. Deshalb sind sie auf dem Foto auch so dunkel - nein nicht angekokelt!! Der Teig ist ideal für Reliefausstecher, hält sehr schön die Form. Nach dem Abkühlen kommen sie in eine Kunststoffdose und werden da nicht zu hart. LG, 44866

30.11.2013 14:52
Antworten
jfr-1504

hmmm... die waren lecker. Das ging so fix mit dem Zubereiten!!! Danke für das Rezept. Das waren meine ersten Plätzchen, heute Mittag mit meinem Sohnemann und meiner liebsten Frau ausgestochen und am Nachmittag waren schon fast alle verputzt... Die werden wir weiterempfehlen.

06.12.2003 17:37
Antworten
genovefa56

die wurden einfach himmlisch....... Grete

01.12.2003 15:14
Antworten
Mauti

Danke für das schöne Rezept! Mit Kunsthonig, heute Invertzuckersirup oder -creme genannt, kann man das Honigaroma sehr vertiefen. Ist aber sehr schwer aufzutreiben (Supermarkt Kaufland in Deutschland) Liebe Grüße, Mauti

16.10.2003 13:57
Antworten
Tina59

Habe am WE die Plätzchen gebacken. Einfach göttlich. Alles schon wieder weggeputzt. Diese Plätzchen kommen auf meine Liste von Lieblingskeksen. Vielen Dank für das Rezept. LG Tina59

19.11.2002 06:38
Antworten
Garten-Fee

Hallo, wurde heute nach der Art des Sirups gefragt. Nehme Rübensirup oder Ahornsirup. Ganz egal. Irgendetwas braunes halt, was ich gerade da habe, oder schnell besorgen kann. viel Spass und gutes Gelingen Gartenfee

16.11.2002 15:47
Antworten