Lettas Lieblingsapfelkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein ganz toller, schneller Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (127 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.12.2007 3197 kcal



Zutaten

für
150 g Margarine
120 g Zucker
1 Ei(er)
300 g Mehl
1 TL Backpulver
4 m.-große Äpfel
2 Pck. Vanillinzucker
Margarine, in Flöckchen

Nährwerte pro Portion

kcal
3197
Eiweiß
39,42 g
Fett
148,80 g
Kohlenhydr.
430,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Aus der Margarine, dem Zucker, dem Ei, dem Mehl und dem Backpulver mit dem Knethaken einen Mürbeteig kneten. Dann den Teig mit den Händen kurz weiterkneten (evtl. etwas Mehl hinzufügen). Eine 26er Springform einfetten und mit Paniermehl bestreuen. 2/3 des Teiges damit auskleiden, auch etwa 2 cm über den Rand hinaus. Mit der Gabel Löcher in den Teig einstechen.

Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Apfelspalten in Kranzform über dem Teig anordnen. Den restlichen Teig als Streusel über die Apfelspalten verteilen. Mit einigen Margarineflöckchen belegen und mit den 2 Pck. Vanillinzucker bestreuen.

Den Kuchen ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Grutschmoeh1

Das ist auch unser Lieblingsapfelkuchen. Ich habe nur statt Margarine Butter genommen. Schmeckt super

18.06.2022 19:28
Antworten
Mooreule

Hallo einfach, schnell gemacht und richtig, richtig lecker 😋 danke für das tolle Rezept!! Liebe Grüße Mooreule

20.06.2021 21:30
Antworten
Racermom

Sehr köstlich und geht schnell, perfekt!

02.01.2020 14:41
Antworten
Wife76

super einfach und Mega lecker. Danke für das tolle Rezept

21.07.2018 17:45
Antworten
Fiona17

Einfaches und leckeres Rezept. Ruck Zuck gemacht. Wird in mein Kochbuch mit aufgenommen 🖒

08.07.2017 16:35
Antworten
Krümel1006

Boah! War der Lecker! Noch warm mit Schlagsahne...........ein Gedicht!!!! Vielen Dank für das super leckere und super schnelle Rezept !! LG vom Krümel

21.03.2008 17:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Letta, auch ich möchte Dir für diesen leckeren Apfelkuchen danken. Ist es richtig, dass er nicht so dunkel ist. Bei mir ist er recht hell, allerdings nicht so hell, wie auf dem Foto zu sehen ist, dass ic hochgeladen habe. Er ist wirklich sehr lecker und leicht in der Zubereitung.

09.03.2008 18:00
Antworten
letta22

Hallo zusammen! Ich freue mich sehr, wenn euch dieser Apfelkuchen gelungen ist und auch noch geschmeckt hat! Ich finde das Rezept sehr unkompliziert, die Zutaten hat man fast immer da und der Geschmeck ist suuuper! Übrigens, ich gebe nach dem Backen noch Zimt auf den erkalteten Kuchen, das kann ich auch sehr empfehlen. Und wer gerne mal etwas Fett einsparen möchte, kann den Kuchen auch mal mit Halbfettmargarine probieren, das geht auch ganz gut und schmeckt er immer noch! (siehe Fotos 3 und 4). Danke fürs Ausprobieren, die Kommentare und die Sternchen! Liebe Grüße, Letta

06.03.2008 17:27
Antworten
makiella

Hallo Letta, habe gestern deinen Apfelkuchen gemacht und muss sagen, er war super lecker. Er war so schnell aufgegessen, dass ich noch nicht einmal ein Bild machen konnte. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG von makiella

04.03.2008 20:54
Antworten
cremehase

Hallo Letta! Habe heute für den Nachmittagskaffee spontan Deinen Kuchen nachgebacken und muß sagen, daß er durchaus Chancen hat, auch zu meinem Lieblingsapfelkuchen zu werden! :-))) Schnell gemacht, Zutaten eigentlich immer im Haus, unkompliziert und seeeeeeeehr lecker! Ich habe allerdings statt Margarine Butter genommen und den Boden mit einem Rest Apfelmus eingestrichen. Ich glaube, daß das dem Geschmack nicht geschadet hat ... *zwinker*. Danke für's Rezept! LG Cremehase

24.02.2008 21:13
Antworten