Lettas Sandkuchen


Rezept speichern  Speichern

leckerer und lockerer Sandkuchen, bei Kindern sehr beliebt

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 28.12.2007 5187 kcal



Zutaten

für
250 g Margarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise(n) Salz
1 EL Zitronensaft
4 m.-große Ei(er)
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Glasur:

250 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
1 EL Wasser, heißes

Nährwerte pro Portion

kcal
5187
Eiweiß
47,18 g
Fett
222,76 g
Kohlenhydr.
742,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Margarine, Zucker, Vanillinzucker und Salz mit dem Rührbesen cremig rühren. Zitronensaft (oder ersatzweise 1 Fläschchen Zitronenaroma) hinzufügen. Danach Eier nach und nach zugeben und nicht länger als 2 Minuten rühren.
Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und unter die Margarine-Zucker-Ei-Mischung rühren.
Eine 30er Kastenform ausfetten und mit Paniermehl bestreuen, den Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 50-60 Minuten backen.

Glasurvorschlag:
250 g Puderzucker mit 2 EL Zitronensaft und 1-2 EL heißem Wasser mischen und auf dem gestürzten Kuchen verteilen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wil2014

Ein sehr schneller, einfacher Kuchen mit Gelinggarantie! Habe ihn am Wochenende zum ersten Mal gebacken und er ist super und vie allem saftig / fluffig geworden. Ich habe mich komplett an das Rezept gehalten. Für den Guss habe ich Schoki genommen und bunte Streudeko. Bild lade ich hoch ☺️.

25.05.2021 12:46
Antworten
Doofi89

super leckerer Kuchen, sehr einfach und lecker.

22.05.2020 06:48
Antworten
Nickylein1987

Wow! 5 Sterne ***** Das Rezept ist genial. Habe mich komplett daran gehalten. Fazit: Außen kross und innen super weich und fluffig. Wir haben für den Geschmack ein Fläschen Zitronenaroma benutzt, da keine frische Zitrone da war.

16.05.2020 13:18
Antworten
Foodfan-Claudia-schlemmt

Huhu🙋‍♀️, ich habe heute den Kuchen genau nach dem Rezept gebacken . Ich kann einige Kommentare nicht nachvollziehen ! 🤔 Super Konsistenz vom Teig ! Der Kuchen locker , saftig , lecker ! 😋👍

08.03.2020 17:15
Antworten
konga66

Habe gerade das erste Mal den Kuchen im Backofen. Bin gespannt wie er wird, kann viele Kommentare nicht verstehen. Der Teig ist super, ich habe allerdings meine Küchenmaschine einfach rühren lassen, der Teig ist total geschmeidig. Vielen Dank gehört wohl zu unseren Favoriten.

04.03.2020 10:14
Antworten
letta22

Hallo! Danke für deinen Kommentar und die Bewertung! Auch ich backe diesen Kuchen fast wöchentlich und variiere ihn ab und zu: Mit frischem Zitronensaft, verschiedenen Aromen wie Bittermandel, Orange, Rum... Mit Smarties (und etwas Milch) und dann in Muffin-Förmchen ist er bei Kindern auch sehr gut angekommen. Es ist übrigens einer unserer (momentanen) Lieblingskuchen. Liebe Grüße, Letta

01.11.2008 23:16
Antworten
Girly16

Ist eine gute Idee den Kuchen mit verschieden Aromen zu backen oder den Kuchen als Muffins zu backen. Vielleicht probiere ich das auch mal aus.

26.06.2014 12:26
Antworten
AlexaFfm79

Sind die 180 Umluft oder Ober- Unterhitze?

26.09.2014 09:32
Antworten
Disasterpiece

Hallo, wieviel Muffins bekommst du aus dem Teig und wie lange Backst du sie?

21.05.2021 15:57
Antworten
Katze_Chibi

Hallo ich habe den Kuchen nun schon mehrmals gebacken und bin total begeistert davon. Was das Tolle ist man kann ihn auch wunderbar abwandeln. So habe ich einen Marmorkuchen daraus gemacht, dann einen Ameisenkuchen. Das Grundrezept ist einfach vielseitig verwendbar. Ich habe allerdings noch etwas Milch beigemischt was ihn noch lockerer macht. LG Katze_Chibi

30.10.2008 11:24
Antworten