Hauptspeise
Vegetarisch
Schnell
einfach
Fingerfood
Vegan
Braten
Snack
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Kartoffel - Amaranth - Bratlinge mit Limettensauce

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.12.2007



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), geschält, geviertelt
2 Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Senfsamen
2 EL Koriandergrün, gehackt
1 Chilischote(n), grüne, fein gehackt
1 TL Salz
30 g Amarant, gepoppt
Öl, zum Braten

Für die Sauce:

80 ml Limettensaft
2 EL Ahornsirup
3 EL Koriandergrün, gehackt
1 EL Minze, gehackt
2 EL Petersilie, gehackt
1 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
1 TL Ingwer, gewürfelt
2 EL Öl
2 EL Wasser
½ TL Salz
1 Chilischote(n), rote, fein gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Sauce:
Limettensaft und Ahornsirup aufkochen und 5 Minuten einkochen lassen. Mit allen anderen Zutaten zu einer dicken Sauce pürieren und mit Salz abschmecken. Gegebenenfalls mit ein wenig Wasser verdünnen.
Bratlinge: Kartoffeln in 20-25 Minuten gar kochen.
Zwiebel in Öl goldbraun anbraten. Kreuzkümmelsamen und Senfsamen in einer beschichteten Pfanne trocken rösten. Fein zerstoßen.
Kartoffeln abgießen und zerstampfen. Zwiebeln, Gewürze, Koriandergrün, Chili und Salz zugeben und gut vermischen. Aus der Masse 8 flache Bratlinge formen.
Amaranth auf einen flachen Teller geben und die Bratlinge darin wenden. Öl erhitzen und die Bratline von beiden Seiten goldbraun anbraten.
Die Sauce dazu servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tig

Ich habe die Bratlinge gemacht, die sind einfach perfekt. So lecker mit der Amaranth-Kruste. Dazu gab es bei mir Lammhack mit Erbsen. LG tig

20.08.2019 20:56
Antworten
Küchenfee_zaubert_leckeres

Die Bratlinge haben gut geschmeckt. Die Soße fand ich allerdings zu sauer. Die würde ich nicht nochmal machen. Beim nächsten Mal esse ich die Bratlinge einfach mit Salat.

27.04.2019 13:59
Antworten
koriander23

Also ich habe es gestern versucht zu machen. Es hat super lecker geschmeckt, leider sind mir die Bratlinge zu weich gewesen, deswegen sind die in der Pfanne alle auseinander gefallen. Was habe ich falsch gemacht? Liegt es vielleicht daran, weil ich noch Butter in den Kartoffelbrei gegeben habe? Es war aufjedenfall trotzdem lecker und meine Nachbarin kocht es heute nach, vielleicht bekommt sie besser aussehende Bratlinge hin 😌

08.09.2017 14:32
Antworten
LenArt

Sehr, sehr lecker! Gibts bei uns regelmäßig. Die Bratlinge und die Soße passen sowas von gut zusammen... könnte mich reinlegen😉

13.07.2017 06:29
Antworten
Campine243

Hallo, haben uns fast ans Rezept gehalten (nur statt Ahornsirup Rohrohrzucker, etwas mehr Petersilie und weniger Chili verwendet und den Knoblauch mitgegart) und waren begeistert! Die Sauce ist toll, demnächst versuchen wir sie als Marinade für Tofu. Die Bratlinge waren toll gewürzt. Dafür insgesamt: ***** :) 4 Portionen und dazu grüner Salat waren für uns zwei als Hauptmahlzeit genau die richtige Menge. MfG Campine

08.02.2016 12:21
Antworten
opmutti

Hallo Cappuccino, dieses Rezept ist in unserem Gruppenkochbuch GAT. Bis auf den Ahornsirup, den ich durch Agavendicksaft ersetzt hab, habe ich mich genau an das Rezept gehalten und wurde durch ein wunderbares Gericht belohnt. Vielen Dank dafür

24.10.2014 18:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallöchen. Hört sich sehr interessant an aber woher bekommt man gepoppten amaranth bzw kann ich ihn selber poppen? :D Liebe Grüße Gustavinchen

18.10.2010 20:19
Antworten
Shinelle

Hallo Gustavinchen Ja, du kannst den Amaranth selber poppen. ;-) Dazu eine Pfanne ohne Fettzusatz erhitzen, Amaranthsamen mit dem Löffel einstreuen und sofort mit einem Deckel schliessen. In wenigen Sekunden springen die Samen auf. LG, Shinelle

02.02.2012 12:20
Antworten
Frau-Elster

Hallöchen, die Frage ist zwar schon etwas her, aber vielleicht fragt sich das ja noch jemand ---- gepoppten Amaranth gibt es auch ganz günstig bei dm. Oder im Bioladen. =)

09.03.2012 20:07
Antworten
Gaia

Hallo Cappuccino, warum hat noch niemand dieses tolle Rezept kommentiert? Sehr gesund, schmackhaft und ganz außergewöhnlich. Besonders die Sauce dazu ist der Hit. Mit diesem Essen konnte ich einen Vegetarier mit verschiedenen Lebensmittelunverträglichkeiten glücklich machen :-) Danke für die Inspiration. 5*****von Gaia

25.02.2010 11:34
Antworten