Creme
Dessert
Festlich
Weihnachten
raffiniert oder preiswert
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Crème (Creme) Caramel

das ultimative Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 32 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.12.2007



Zutaten

für
150 g Zucker
1 Vanilleschote(n)
300 g Sahne
300 ml Milch
4 Ei(er)
2 Eigelb
100 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Am Vortag die Karamellsauce herstellen. Die 150 g Zucker mit 5 Esslöffel Wasser bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis ein haselnussbrauner Karamell entsteht. 4 Portionsschälchen damit ausgießen.
Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen und samt der Schote, Sahne und Milch in einem Topf einmal aufkochen.
In einer Schüssel die Eier mit Eigelb und Zucker verrühren, nicht schaumig schlagen! Die kochendheiße Vanillemilch unter rühren zugießen. Die Cremeflüssigkeit durch ein Sieb gießen und in die vorbereiteten Karamellschälchen bis knapp unter den Rand füllen.
Den Backofen mit einem Wasserbad auf 160° vorheizen. Die Förmchen in das Wasserbad stellen und etwa 40 min. garen.
Die fertige Creme aus dem Wasserbad heben, auskühlen lassen. Dann kann sie problemlos gestürzt werden.

Tipp:
Die Karamellcreme eignet sich bestens zum einfrieren.
Danach am besten nur halb aufgetaut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelliebe

Ich finde den Geschmack leider sehr eierlastig finde und irgendwie nicht karamellig genug, obwohl ich mich total an das Rezept gehalten habe. Geschmacksache halt 😉

07.10.2018 20:11
Antworten
Steffi-Backfee

Oh das klingt lecker...würde sie gerne zu Weihnachten machen. Hab leider nicht so viele Förmchen. Ob das auch in Tassen klappt? Vielleicht hat das ja schon jemand ausprobiert? Lg Steffi

19.12.2017 21:16
Antworten
Steffi-Backfee

Ich versuche es heute in Tassen, da ich nicht so viele Förmchen habe....

24.12.2017 15:23
Antworten
Poserina

Nachtrag: Ich konnte sie aber dennoch gut stürzen, von außen waren sie pefekt, von innen eher wie Pudding, tat aber dem Geschmack absolut keinen Abbruch! Deshalb von mir 5 Sterne!

09.10.2016 22:33
Antworten
Poserina

Sehr sehr leckeres Rezept! Hab die Vanillemilch im gleichen Topf gemacht wie das Karamell zuvor und dadurch hat alles sehr karamellig geschmeckt, überhaupt nicht wie die fertigen Creme Karamell die man kaufen kann, viel viel besser! Das einzige was bei mir etwas komisch gewesen ist, ist dass die Vanille Creme nicht ganz fest geworden ist, obwohl ich die Ofenzeit schon sehr verlängert hab, vielleicht lag es daran, dass ich ein Ei weniger genommen hab

09.10.2016 22:28
Antworten
chaclara

Hallo, francette! Aber, sicher doch, es hat ganz besonders lecker geschmeckt! Gruß, chaclara

02.02.2009 20:06
Antworten
fatzi

Hallo chaclara, ich liebe diesen Nachtisch besonders, habe aber nicht die kleinen feuerfesten Förmchen. War Dein Förmchen klein, bzw. könntest Du Dir vorstellen dies auch in einer größeren Form für ca. 4-6 Pers. zu machen ? Grüßle Gisela

15.02.2009 13:34
Antworten
chaclara

Hallo, fatzi! Sicher kannst Du diese Speise auch in einer größeren feuerfesten Form zubereiten. Das sieht doch auch super aus, wenn man die fertige Speise auf einen schönen großen Teller stürzt. . . habe ich auch schon gemacht und die Gäste haben gestaunt! Liebe Grüße von chaclara

15.02.2009 13:58
Antworten
chaclara

Hallo! Super! Perfekt! Dein Rezept ist so gut beschrieben, dass die Zubereitung problemlos ist. 5 Sterne und ein Foto von mir! LG chaclara

02.02.2009 17:53
Antworten
francette

Hallo chaclara, Danke fürs Kompliment! es freut mich sehr, dass du so gut zurechtgekommen bist. Ich hoffe es hat auch noch geschmeckt ;-) Liebe Grüße zurück francette

02.02.2009 19:37
Antworten