Getränk
Likör
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sahniger Pfefferminzlikör, Minzlikör, einfach und erfrischend

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.12.2007



Zutaten

für
1 Liter Schnaps (Doppelkorn)
200 g Kandiszucker, weiß
10 Zweig/e Minze
600 ml Kaffeesahne
½ Zitrone(n), unbehandelt, 1 Msp. Abrieb davon
½ Orange(n), unbehandelt, 1 Msp. Abrieb davon
evtl. Lebensmittelfarbe, grün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Minzezweige, Doppelkorn, weißen Kandis, Zitronen- und Orangenschale in eine Flasche geben. 14 Tage ziehen lassen, gelegentlich schütteln oder umrühren. Die Flüssigkeit wird im Laufe der Zeit erst grün, dann grün-oliv.

Nach 14 Tagen die Minzezweige entfernen, den Likör abseihen, mit Kaffeesahne mischen und in Flaschen abfüllen. Der Likör ist nun fast wieder weiß (wer ein sattes Grün möchte, kann mit Lebensmittelfarbe nachhelfen).

Im Kühlschrank aufbewahren, gut gekühlt / auf Eis und mit Kakao bestäubt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dahlia-eos

Habe den Likör nun schon im 3. Jahr angesetzt. Doch bisher ganz ohne Sahne. Den meisten verschenke ich und er findet immer großen Anklang. In diesem Jahr habe ich braunen Kandis genommen (da ich den noch da hatte, und die Minze im Garten verarbeitet werden wollte). So schmeckt es mir noch einen Tacken besser.

21.12.2017 22:40
Antworten
Ostfriesin1

Moin, hatte diesen Likör in fast 3facher Menge im letzten Jahr angesetzt (mit 3x 0,7ltr. Doppelkorn), ca. 30 Nana-Minzzweigen á ca. 25cm Länge). Nach gut 3 Wochen (!) Ansatzzeit durchgeseiht, wieder in Flaschen umgefüllt - und dann bis kurz vor Weihnachten vergessen... Zum Verschenken füllte ich jeweils 300ml in eine 500ml-Glasflasche (einfache Milchflasche) und packte je 1 Packung Sahne dazu mit dem Hinweis, dass alles erst ca. 2 Stunden vor Genuss gemischt und dann gut gekühlt serviert werden soll. Die Menge (wie gesagt: 3-fache!) ergab ca. 8 x 300ml + je 200ml Sahne = 8x ca. 500ml fertigen Likör). V O L L E R _ E R F O L G !!! 5 Sterne und LG aus HH von Molly

12.01.2017 22:00
Antworten
Stella2000

Hallo Wüstensohn, du schreibst, dass zehn Zweige Minze benötigt werden - wie lange sind denn die, die du verwendest? Meine Mojito-Minze wuchert nämlich extrem im Garten vor sich hin und ist sicher annähernd einen Meter hoch. Danke im Voraus fürs Antworten! Liebe Grüße

25.07.2014 20:22
Antworten
mongopapa

Hallo zusammen, habe den Likör nachzumachen versucht, allerdings ist er bei mir nicht die Spur von cremig. Weiß nicht, was ich falsch gemacht habe. Kann ich der Mischung aus Schnaps und Kaffeesahne etwas leicht geschlagene Sahne beigeben oder wird das dann schnell sauer und ungenießbar? Würd micht über eine schnelle Antwort sehr freuen.

07.08.2012 17:40
Antworten
Wüstensohn

Da bin ich völlig überfragt, tut mir leid. Einfach versuchen ...

07.08.2012 17:58
Antworten
gabirupp

Hallöchen.... das nenne ich mal ein super leckeres Likör Rezept......ganz nach meinem Geschmack. Für´s Auge habe ich grüne Lebensmittelfarbe dazu getan :-) Habe nur noch eine Frage wie lange hält sich denn der Likör ( obwohl, er hält sich bestimmt nicht so lange werde wohl öfter dran schlabbern :-)) (einfach zu lecker) Bilder folgen noch!!! Danke für´s Rezept Gruß aus dem Saarland Gabi

28.07.2009 08:59
Antworten
Wüstensohn

Freut mich, dass der Likör schmeckt ;-) Ich freue mich auf die Bilder! Bei mir hält er im Kühlschrank ziemlich lange, ein halbes Jahr, teilweise auch darüber hinaus.

28.07.2009 22:41
Antworten
Skuld

Hört sich gut an, wird gleich mal ausprobiert :)

26.05.2008 19:37
Antworten
Turandot

Hallo Wüstensohn, vielen Dank für dieses Rezept, das könnte mir gut gefallen. Ich habe zwei Fragen: Welche Minze nimmst du dafür? Und was ist "Kaffeesahne"? Ist das dasselbe wie Dosenmilch und könnte man auch stattdessen richtige Sahne nehmen? (Sorry, das sind wohl mehr als 2 Fragen *gg*) Liebe Grüße Turi

14.01.2008 14:34
Antworten
Wüstensohn

Hallo Turandot, ich nehme die Minze, die mich im Garten überlebt ;-) Im letzten Sommer war es Nana, die mag ich am liebsten. Ich hoffe, sie bleibt mir auch diesen Sommer erhalten. Ja, Kaffeesahne ist Dosenmilch. Ich nehme immer die mit 4%, ist figurfreundlicher als 7,5 % oder 10 % ;-) Falls Du den Likör machst, berichte bitte mal, wie er schmeckt. Das Foto zeigt übrigens den Ansatz. Der fertige Likör müsste in meinem Fotoalbum zu sehen sein. LG, Wüstensohn

14.01.2008 14:46
Antworten