Getränk
Kinder
Punsch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kinder Punsch

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 27.12.2007



Zutaten

für
4 Beutel Tee (Früchtetee)
¾ Liter Kirschsaft
1 Stange/n Zimt
1 Sternanis
1 ½ Liter Wasser, heiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Tee, Zimt und Anis mit dem heißen Wasser übergießen und ziehen lassen. Kischsaft erwärmen.

Teemischung durch ein Sieb gießen. Den Kirschsaft dazu geben. Alles verrühren und warm trinken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, unsere Enkelkinder beide erkältet, ich habe den Punsch heute morgen gemacht nach Rezept, den Enkelkinder schmeckt er sehr gut uns auch. Ich kann mich nur bedanken für das Rezept und hoffe das es hilft. Lg Omaskröte

30.03.2019 11:49
Antworten
startessa

"Aus der Weihnachtsbäckerei ist der Sternanis wohlbekannt. Sein Geschmack und Duft ähnelt dem Anis, dem der Sternanis auch seinen Namen verdankt. In Teemischungen ist der Sternanis nicht nur ein wohlschmeckender Geschmacksgeber, sondern er hat auch eine ausgeprägte eigene Heilwirkung auf den Atmungsapparat und das Verdauungssystem. Auch gegen Bakterien wirkt der Sternanis." Sternanis sieht wirklich sternfömig aus. ich kaufe es normal im Supermarkt. ich hoffe die Antwort ist hilfreich frohe Weihnachten

23.12.2010 22:41
Antworten
sweet-cookie96

was ist eigl. Sternanis ?? sconmal danke für die antwort ^^

23.12.2010 22:13
Antworten
startessa

inzwischen habe ich den Punsch schon einige Male gemacht, und auch variiert zB. ebenfalls mit Orangenschale, frische gepresster Orange oder einfach eine Orange in scheiben geschnitten mit aufgewärmt. und den Kirschsaft mache ich auch nicht mehr extra warm. Gewürze lass ich ebenfalls bis zum Schluss drin. und jetzt beim schreiben könnte ich glatt ein Glas Punsch vertragen *schmatz* :-)

24.11.2008 21:41
Antworten
Frau_Keppler

Kleiner Nachtrag, nachdem ich den Punsch soeben wieder mal gemacht habe: Eine Nelke wandert bei mir noch in den Topf und ich nahm bisher immer Sauerkirschnektar (50%Fruchtgehalt), dann ist die Süße perfekt für meinen Geschmack. Das war's jetzt aber. Nochmal Grüße: Frauke

24.11.2008 20:53
Antworten
Frau_Keppler

Hallo startessa! Ich füge Deiner eigenen Punktevergabe mal meine zu. ;-) Schmeckt mir gut, Dein alkoholfreier Punsch. Den Tee lasse ich die maximale Ziehzeit ziehen und gebe dann den Kirschsaft einfach bei, anstatt ihn seperat zu erwärmen. Die Gewürze lasse ich im Punsch, bis er ausgetrunken ist. Gut schmeckt als Würzung noch Orangenschale, macht das Getränk noch fruchtiger. Aber der Geschmack ist wirklich schön kräftig und würzig. Viele Grüße von Frauke

24.11.2008 19:50
Antworten