Zucchinipfannkuchen


Rezept speichern  Speichern

schnelle, leckere Zucchiniverarbeitung

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 27.12.2007 448 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
4 Ei(er)
½ Liter Milch
250 g Zucchini
1 kleine Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Thymian
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
448
Eiweiß
19,16 g
Fett
17,21 g
Kohlenhydr.
52,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Mehl, Eiern und Milch einen Pfannkuchenteig zubereiten. Zucchini grob raspeln, Zwiebel in Würfelchen schneiden und beides unter den Teig mischen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzig abschmecken.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, und vom Teig Pfannkuchen abbacken. Am besten bei mittlerer Temperatur, damit sie schön durchbacken.

Bei uns gibt es immer einen grünen Salat dazu- ein herrliches Sommeressen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

brotmaus

Danke für die tollen Tips und Lobeshymnen - das freut mich sehr!

27.06.2020 20:15
Antworten
angelwest

Köstliches Mittagessen an einem heißen Sommertag mit Kräuterquark.

26.06.2020 16:00
Antworten
Auflauf020191

und Salat. Und den Zwiebel hab ich angedünstet damit es nicht zu scharf wird😅. 5 Sterne für das gute Rezept

25.06.2020 13:01
Antworten
Auflauf020191

Sehr lecker👌. Ich habe etwas Gouda in den Teig gegeben, 10 Korn Mehl verwendet u sonst alles wie im Rezept gemacht. Dazu gab es Joghurt Kräutersauce

25.06.2020 13:00
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mega leckeres Rezept. Meine kleine Tochter liebt es und wir auch! Ich hab noch etwas Emmentaler dazu der musste weg. Hat super dazu gepasst. Dazu hab ich einfach Quark abgeschmeckt.

30.10.2018 18:47
Antworten
bergziiiege

Hallihallo, das ist wirklich ein super Rezept, das schnell geht, wandelbar ist, für das man meistens alles daheim hat und das auch noch gut schmeckt. Was will man mehr :-) Ich hatte eine Zucchini übrig und nen Haufen Eier... und da ich ein typisches Omelette nicht mag, bin ich auf die Zucchinipfannkuchen gestoßen. Die Zwiebeln hab ich weggelassen, dafür hab ich noch gekochten Schinken reingeschnippelt. Sogar meine zweijährige Tochter hats gemocht, und das will was heißen!!! Danke und 5*****, Fotos folgen!

25.01.2012 14:44
Antworten
Karl1941

Hi, du musst die Zwiebel goldgelb rösten und dann zum Teig dazu geben. Hm, das schmeckt prima.

30.12.2013 23:14
Antworten
Aanda

Die Pfannkuchen waren echt lecker und auch schnell zubereitet. Bei uns wurden es genau 6 Stück :-) und es gab Salat dazu. Das kräftig würzen sollte man ernst nehmen, sonst schmecken sie fad. Das mit dem geriebenen Parmesan finde ich auch eine super Idee, aber Kräuterquark oder Tzatziki passt sicher auch toll dazu. Vielen Dank für das Rezept, Aanda

01.07.2009 21:52
Antworten
rumiho

Habe deine Zucchini - pfannkuchen mit zusätzlichen Speck gemacht. War sehr sehr gut und nach dem 3. ist man satt!ggg l.g. Ruth

26.06.2009 19:42
Antworten
schlywia

Super, habe es heute Mittag ausprobiert. Über den fertigen Pfannkuchen habe ich noch frisch geriebenen Parmesan drüber. Grüße aus Bayern. LG schlywia

25.06.2008 12:44
Antworten