Bierkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (43 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.12.2007



Zutaten

für
4 Ei(er)
3 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Tasse Bier
1 Tasse Öl
1 Flasche Bittermandelaroma oder Buttervanille-Aroma
Puderzucker
Fett für die Form
Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die als Maß verwendete Tasse sollte ca. 180 - 200 ml fassen. So erzielt man das beste Ergebnis.

Alle Zutaten miteinander gut verrühren und in eine gefettete und bemehlte Springform mit Kranzkucheneinsatz geben. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 40 min. backen (Stäbchenprobe machen). Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben.

Als Abwandlung kann man das Bittermandelaroma gegen Buttervanillearoma austauschen. Der Kuchen schmeckt auch nach drei Tagen noch saftig und lecker - wenn er dann noch nicht verschlungen ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sweet88Dream

Hallo Jimny175, die Idee den Kuchen gleich in Bierkrüge zu backen finde ich spitze! Kannst du mir bitte verraten wie lange der Teig in den Gläsern zum backen braucht? Und wie hoch hast du die Gläser befüllt, denn der geht ja sicher auch noch etwas auf? Vielen Dank!

24.01.2021 16:17
Antworten
Ostseelady

ich habe den Zucker auf die Hälfte reduziert und einer Hälfte des Teiges 2 Eßl Kakao beigemischt, so das es ein Marmorkuchen wurde. Schmeckt mir sehr gut

09.09.2020 17:50
Antworten
itsme85

Viel zu süss. Die halbe menge Zucker würde ausreichen. Hab den Kuchen aber sonst echt lecker empfunden.

02.07.2020 16:09
Antworten
SandraSchuh

Habe die Zuckermenge auf ein knappes Glas reduziert und die Eier durch zwei Bananen ersetzt. Schmeckt mit einen Radler im Teig sehr lecker. Werde ich bestimmt nochmal backen.

08.04.2020 09:53
Antworten
Seepferdchenaufreisen

Also ich habe die Zuckermasse erstmal auf eine halbe Tasse gesenkt (war immernoch ziemlich süß) und Mandelsplitter dazugeben. Hat super funktioniert. Das Rezept ist easy, sogar mein mieser Ofen hat es geschafft und dabei saftig und lecker. Außerdem gut zu adaptieren. Habe die Idee mit dem Kuchen im Bierglas aufgegriffen, war eine tolle Überraschung, mein Freund hat es sehr genossen. Gereicht hat der Teig für einen Kuchen und ein Bierglas. Vielen Dank für das Rezept! Wird öfters mal gemacht!

11.01.2020 18:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe den Kuchen auch ausprobiert, war super einfach und echt lecker!!!!! Habe eine ganze Knolle Astra Rotlicht mit rein gegeben, dafür ein bisschen mehr Mehl zum verdicken. War saftig, süffig und derbe lecker ;-)

11.10.2010 15:12
Antworten
nikalo

Das ist schön, dass Ihr von diesem Rezept ebenfalls so begeistert seid. Es ist wirklich so, wie BlackRose05 schon erwähnt hat: Man hat sowieso alles da und ist einfach gemacht und doch lecker. Vielen Dank für die netten Kommentare und Bewertungen! Viele Grüße Nikalo

11.10.2010 19:05
Antworten
Risalis

Schmeckt lecker und geht sehr schön auf! Einfaches und alltagstaugliches rezept, den gibts wieder!

21.05.2010 13:37
Antworten
Swaloth

tolles rezept! richtig lecker und kommt super an! :) Ich hab das bittermandelöl leider nicht bekommen, habe eine schote bourbonvanille verwendet, hat wahrscheinlich den selben effekt und schmeckt bombe! :)

05.04.2010 19:14
Antworten
BlackRose05

Is total einfach, man hat diese zutaten eh fast immer im haus und schmeckt einfach totaaal lecker!

16.07.2009 11:02
Antworten