Bechamelkartoffeln


Rezept speichern  Speichern

nach guter alter Art wie von Mutter

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.12.2007 304 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
40 g Schinken
30 g Butter oder Margarine
30 g Mehl, (Weizenmehl)
250 ml Fleischbrühe
250 ml Milch
Salz
Pfeffer
Muskat
Currypulver
Petersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
304
Eiweiß
10,59 g
Fett
9,98 g
Kohlenhydr.
41,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln waschen, mit Wasser zum Kochen bringen, in 20-30 Minuten gar kochen lassen. Noch heiß pellen, erkalten lassen, in Scheiben schneiden.

Für die Bechamelsoße 1 Zwiebel abziehen und würfeln. Zwiebel mit dem Schinken in Butter anschwitzen. Weizenmehl unterrühren und mit den Zwiebeln so lange erhitzen, bis es hellgelb ist. Fleischbrühe und Milch hinzufügen, mit einem Schneebesen durchschlagen, die Soße zum Kochen bringen und etwa 10 Minuten kochen lassen. Die Sauce nach Belieben durch ein Sieb streichen (muss aber nicht unbedingt sein), Kartoffeln hinzufügen und zum kochen bringen.
Das Gericht mit Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss, Currypulver abschmecken. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu passt ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laby

Hallo, die Béchamelkartoffeln gab es gerade wieder als Beilage zu Steaks. Um die Arbeit zu vereinfachen, habe ich sie gemacht wie meinen One-Pot Kartoffelsalat: Erst die Béchamelsoße zubereiten, dann darin die rohen Kartoffelscheiben garen. Das erspart das Kochen der Kartoffeln. Die Soße muß ja sowieso einige Zeit köcheln, und der Geschmack zieht so auch besser ein. ;-) LG, Laby .

09.11.2020 21:47
Antworten
Laby

Hallo, das Kartoffelgemüse war sehr gut. Dazu gab es Schweinesteaks. Ich habe Baconstreifen verwendet. Gestern habe ich es ohne Curry probiert, heute aufgewärmt und mit Curry gewürzt. Hat beides geschmeckt. LG, Laby

17.01.2020 21:01
Antworten
Juulee

Sehr fein. Ein einfaches, aber so leckeres Gericht! Juulee

28.10.2019 09:13
Antworten
Dacota2006

Hallo, sehr lecker. Ich habe allerdings Reismilch (Milchunverträglichkeit) verwendet und Curry weggelassen. Ansonsten nach Rezept. Liebe Grüße Dacota2006

27.01.2019 17:04
Antworten
tiamat150

Schmeckt mir sehr gut,wie früher bei meiner Mama.Ich esse sie immer mit warmer Fleischwurst.Nur meine Kinder mögen sie nicht.

03.10.2014 11:53
Antworten
Molly43

Das war genial lecker kann ich da nur sagen. Habe allerdings anstatt Milch Buttermilch genommen, weil mir die Milch ausgegangen war. Hat super geklappt und schmeckte vorzüglich. Dazu gab es hart gekochte Eier. Danke für das tolle Rezept. GLG Molly

03.03.2009 13:52
Antworten
Kassiopaia84

Sehr leckeres Rezept. Ich lasse allerdings immer den Curry weg. Gruß Kassiopaia

02.12.2008 20:06
Antworten
Kassiopaia84

PS Bild wird hochgeladen :o)

02.12.2008 20:08
Antworten
Elfi

Hallo ischilein, freut mich dass es Dir (euch) geschmeckt hat. Für Vegetarier kann natürlich auch Gemüsebrühe genommen werden. Danke für Deinen Tipp. LG Elfi

20.05.2008 21:35
Antworten
ischilein

Sehr lecker ! Da wir kein Fleisch essen, habe ich den Schinken weggelassen ! Statt Fleischbrühe habe ich Gemüsebrühe genommen ! Danke fürs Rezept ...

14.02.2008 22:07
Antworten