Auflauf
einfach
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Schnell
Trennkost
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lachs auf Blattspinat

cremig überbacken

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 50 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.12.2007



Zutaten

für
4 Lachssteak(s) (vom Wild- oder Alaska-Seelachs)
300 Blattspinat, (TK-)
3 Knoblauchzehe(n)
1 Becher Schmand
1 Becher Schlagsahne
50 g Schmelzkäse
Salz und Pfeffer, (weiß)
Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Knoblauch schälen, fein hacken und in einer Pfanne leicht anrösten.
Den aufgetauten Spinat gut ausdrücken, auseinander zupfen, kräftig würzen, mit dem Knoblauch mischen und in eine Auflaufform geben.
Den frischen oder aufgetauten Lachs ebenfalls würzen und auf den Spinat legen.
Schmand, Sahne, Schmelzkäse, Salz und Pfeffer vermischen und über den Lachs gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 20-25 Minuten überbacken.

Dazu passt Reis, Kartoffelgratin oder Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ahornblatt16

richtig gut und einfach und top beschrieben!

22.11.2019 19:02
Antworten
Kerstin098

Schmeckt richtig gut, gibt's und gab's schon öfters

08.11.2019 21:45
Antworten
Deosphere

Vielen lieben Dank für die schnelle Hilfe 🖐

31.01.2019 12:03
Antworten
Deosphere

Hallo alle zusammen...ich koche noch nicht lange und möchte deshalb gerne wissen, wenn ich dieses Gericht mit frischem Blattspinat zubereite ob ich den dann vorher gar kochen muss ??? Danke schon mal für die Hilfe 😊

31.01.2019 11:29
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Deosphere, ja, den musst du kurz vorbereiten, das geht aber sehr schnell. Putzen und waschen und dann tropfnass in einen Topf geben. Auf guter Hitze bisschen umrühren, bis der Spinat zusammenfällt. Dann kannst du weiter vorgehen wie im Rezept. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

31.01.2019 11:50
Antworten
pasa

Hallo, wir haben das Rezept vor 2 Tagen ausprobiert und können nur sagen: Perfekt! Uns hat es wirklich sehr gut geschmeckt. Ich habe den TK-Blattspinat vorher ganz kurz abgekocht ... wahrscheinlich nicht unbedingt notwendig. Dazu hatten wir einfach nur Baguette und Tomatensalat mit Fetakäse. Das Rezept ist wirklich super vorzubereiten und von den Zutaten einfach aber sehr lecker. Werden wir auf jeden Fall auch mal Gästen servieren. Vielen Dank! LG Pasa

07.04.2008 12:23
Antworten
CookingJulie

@all, vielen lieben Dank für die netten Kommentare und vorallem die tollen Bewertungen!!! *freu* LG Julie

07.04.2008 15:26
Antworten
ellehexe

Hallo Julie! Danke für das tolle Rezept! Ich habe es wie beschrieben nachgekocht und alle (mich eingeschlossen) waren begeistert!! Als Beilage hatte ich Reis. Einfach zum Nachkochen, aber großartig im Geschmack! Klasse!! So macht Kochen Spaß. Das muss ich jetzt öfters kochen! Viele liebe Grüße Elke PS: Foto von mir kommt noch!

04.04.2008 19:09
Antworten
JudithAnna

Vielen Dank für das schöne Rezept! Habe es meinem betagten Vater vorgesetzt, der sich zweimal bedient hat und am nächsten Tag nochmals gekommen ist, um den Rest auch noch zu geniessen! Da ich keinen Schmand (in der Schweiz wohl saurer Halbrahm?) hatte, habe ich für den Guss bloss etwas Vollrahm genommen und den Schmelzkäse, den ich nicht so mag, habe ich durch geriebenen Parmesan ersetzt. Ds Rezept ist sehr einfach zum Nachkochen, wirklich toll

22.03.2008 16:46
Antworten
CookingJulie

Hallo JudithAnna, vielen Dank für deine 4****, habe mich gefreut! Klar kann man auch Sauerrahm nehmen, oder 1,5 Becher Schlagsahne und einen halben Becher Creme fraiche. Parmesan habe ich noch nie ausprobiert, kann es mir aber gut vorstellen. LG Julie

23.03.2008 19:21
Antworten