Bewertung
(9) Ø4,18
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.12.2007
gespeichert: 613 (0)*
gedruckt: 14.732 (29)*
verschickt: 167 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.08.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
200 g Löffelbiskuits
300 g Himbeeren (auch TK möglich)
3 EL Puderzucker
4 EL Himbeergeist bei Bedarf
250 g Mascarpone
250 g Quark
200 g Sahne, geschlagene
100 g Zucker
125 ml Milch
 evtl. Schokoladenraspel zum Dekorieren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst werden die Löffelbiskuits in kleine Stücke gebrochen. Aus Mascarpone, Quark, geschlagener Sahne, Zucker und Milch eine Masse herstellen. Die Himbeeren mit dem Puderzucker (am besten auf die Himbeeren sieben) und dem Himbeergeist vermischen.

Nun abwechselnd die Löffelbiskuits, Quarkmasse und Himbeeren in mehreren Schichten in einer Schüssel aufschichten, die oberste Schicht soll Quarkmasse sein. Das Himbeerdessert nun kaltstellen - mindestens 2-3 Std., damit alles gut durchzieht, gerne auch über Nacht. Zuletzt das Dessert vor dem Servieren mit Schokoladenraspel und evtl. einzelnen Himbeeren verzieren.

Schmeckt sehr gut und kann vor allem im Sommer z.B. bei Grillabenden serviert werden.

Anmerkung: Ich persönlich bevorzuge die alkoholfreie Variante, d.h. den Himbeergeist einfach weglassen. Das Dessert ist dann auch für die Kleinen geeignet.