Feine Apfelmustorte mit Schokoglasur

Feine Apfelmustorte mit Schokoglasur

Rezept speichern  Speichern

Geschenk zum 18. Geburtstag einer Freundin

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 25.12.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
200 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für die Füllung:

750 g Äpfel
etwas Grieß
wenig Zimt und Kardamom

Für die Glasur:

100 g Schokolade, evtl. Mischung aus Zartbitter und Vollmilch, auch Reste
40 g Kokosfett

Für die Dekoration:

200 g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst werden die Eier mit dem Rührgerät sehr schaumig geschlagen, der Zucker und Vanillezucker hinzugefügt und zum Schluss Mehl und Backpulver eingerührt. Diesen Teig füllt man in eine mit gefettetem Backpapier ausgelegte Springform und bäckt ihn bei 175°C etwa 35 Minuten.

In der Zwischenzeit kann man die Füllung zubereiten. Die Äpfel werden geschält, entkernt, in kleinere Stücke geschnitten und mit wenig Wasser weich gekocht. Man gibt noch Zimt und Kardamom hinzu, nach Belieben auch etwas Zucker. Sind die Äpfel weich, rührt man nach und nach etwas Grieß dazu und kocht solange, bis ein sehr zäher Brei entstanden ist, der schwer reißend vom Löffel fällt.

Nun sollte auch der Teig fertig gebacken sein. Ist er etwas abgekühlt kann man ihn in der Mitte einmal horizontal durchschneiden und mit dem Apfelmus füllen.

Für den Schokoguss wird die Schokolade in kleine Stücke gebrochen und zusammen mit dem Kokosfett geschmolzen, z. B. im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Beim Schmelzen in der Mikrowelle muss man darauf achten, etwa alle 10 Sekunden umzurühren, da die Schokolade sonst leicht verbrennt und Klumpen entstehen. Nun kann man die Torte gleichmäßig mit der Schokolade überziehen.

Ist die Schokolade fest, kann man die Torte nach Belieben mit der steif geschlagenen Sahne dekorieren. Ich benutze dazu eine Sahnespritze, die man auch als Plätzchenpresse verwenden kann.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.