Braten
Europa
Festlich
Hauptspeise
Herbst
Österreich
Rind
Weihnachten
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Altbaerlis Glühweinbraten

ein schönes Adventsessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
bei 361 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 23.12.2007



Zutaten

für
1.000 g Rinderbraten
½ Liter Glühwein
2 Zwiebel(n)
Salz
1 Prise(n) Thymian
2 EL Preiselbeeren
150 ml süße Sahne (Obers)
Pfefferkörner
Pimentkörner
Wacholderbeere(n)
Rosmarin
Lorbeerblätter
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Salz, Pfeffer, Piment, Wacholder, Rosmarin, Lorbeer und Thymian in einem Mörser fein zermahlen und damit das Fleisch einreiben (man kann auch Wildgewürz verwenden).

Das Fleisch in etwas Öl anbraten und dann den Glühwein und die Zwiebeln zugeben. Etwa 1,5 - 2 Stunden bei kleiner Hitze weiterschmoren lassen. Zum Schluss 1 - 2 EL Preiselbeeren zugeben und die Sauce dann noch mit etwas Salz und Sahne abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

veramc-mc

Sehr lecker, einfache Zubereitung

10.02.2019 14:24
Antworten
altbaerli

freut mich wenn es schmeckt lg. Gerhard

11.02.2019 09:55
Antworten
Roeschen75

Heute zum ersten Mal gekocht! Einfach und schnell zum Zubereiten und noch schneller aufgegessen! Es hat wunderbar geschmeckt. Habe auch Karotten und Sellerie dazu gegeben. 5 Sterne! Bestimmt bald wieder

26.12.2018 22:05
Antworten
altbaerli

wow 5***** ja man kann das Gericht sehr gut vorbereiten Karotten und Sellerie tolle Variante sicher ein guter Geschmack lg. Gerhard

27.12.2018 12:37
Antworten
altbaerli

freut mich das es euch geschmeckt hat lg. Gerhard

27.12.2018 12:35
Antworten
redfever

Haben das Rezept bei einem Dinnerhopping gekocht und es ist super angekommen!! Das haben wir uns direkt gespeichert und werden es definitiv wieder kochen!! Echt super lecker!!

19.01.2009 16:34
Antworten
Birgit1980

*****perfekte Sterne für dieses geniale Rezept! Den Braten gab es als Hauptgang an Heilig Abend, und alle waren restlos begeistert!!! Danke fürs Rezept! LG birgit

25.12.2008 18:25
Antworten
altbaerli

hello birgit danke für die ***** freut mich wenn es zu Heiliger Abend ein Festmahl für euch war! lg. Gerhard

25.12.2008 20:12
Antworten
OrangeKatze

Hallo, am Wochenende hatten wir Deinen Glühweinbraten. Er ist sehr lecker geworden, sehr weihnachtlich. Den Glühwein konnte man rausschmecken, aber dezent. Erinnerte mich etwas an meinen geliebten Sauerbraten, aber halt in weihnachtlich. Die Soße war sehr lecker. Den mache ich bestimmt wieder. Liebe Grüsse OrangeKatze

07.12.2008 10:41
Antworten
altbaerli

hello OrangeKatze danke für die Bewertung freut mich wenn euch das Gericht geschmeckt hat schöne Adventszeit lg. Gerhard

07.12.2008 12:25
Antworten