Ofensuppe


Rezept speichern  Speichern

leckere Partysuppe, nix für Kalorienzähler

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 23.12.2007



Zutaten

für
1 kg Geflügelfleisch, in Würfeln
500 g Zwiebel(n), in Würfeln
1 kl. Dose/n Ananas, mit Saft
1 gr. Dose/n Pilze, mit Saft
1 Dose Erbsen, mit Saft
1 Glas Tomatenpaprika, mit Saft
1 Dose Mais
250 g Ketchup (Curry-)
200 g Chilisauce
½ Liter Sahne
½ Liter Wasser
1 Glas Sauce, (Zigeunersoße)
Gemüsebrühe, zum Abschmecken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alles übereinander in einen Bräter oder großen Topf schichten. Bei 200°C eine Std. in den Backofen. Umrühren, fertig.
Man muß es zwar nicht, aber ich brate das Fleisch vorher scharf an, dann schmeckt es noch besser.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Neli1949

Die Sahne war vorm umrühren geflockt, hatte schon einen Schrecken. Nach dem umrühren war aber alles gut. Also keine Angst, sehr pikant und nicht zu scharf, bei uns hat ein Kind mitgegessen

28.12.2017 19:49
Antworten
Neli1949

superlecker, nur die Zwiebeln muss man mit anbraten, sind sonst zu roh. Baguettebrot passt noch gut dazu

28.12.2017 19:44
Antworten
smartinchen79

Muss das Fleisch beim anbraten gewürzt werden?Oder wird das sonst mit den anderen Zutaten zu scharf?

11.01.2017 11:39
Antworten
afejza

...das Fleisch brate ich jetzt immer an, habe gemerkt, dass das besser ist.

11.01.2017 14:29
Antworten
afejza

Ich habe das noch nie ausprobiert

08.01.2017 11:58
Antworten
tepole

Hallo Andrea! Jetzt komme ich auch endlich mal dazu, einen Kommentar zu schreiben. Also die Sache mit dem Topf im Ofen war kein Problem. Was mir allerdings nicht gefallen hat war, dass die Sahne voll ausgeflockt ist. Geschmacklich war es zwar gut, aber es sah irgendwie etwas ekelig aus. Ìch hatte mich auch schon gewundert, dass alles sofort in den Topf kommt, aber ich dachte, ich versuche es mal. Also wie gesagt: Lecker und empfehlenswert, aber ich würde das nächste Mal, wenn ich die Suppe aus dem Backofen hole, sie auf den Herd stellen und da langsam die Sahne einrühren. Oder habe ich sonst irgendwas falsch gemacht? Aber trotzdem vielen Dank für das leckere Rezept. Gruß, Tepole

08.08.2008 16:57
Antworten
afejza

Hallo tepole! Das Problem mit der Sahne hatte ich noch nie, auch wenn ich andere Gerichte mit Sahne im Ofen zubereitet habe. Meine Freundin, die die Suppe ja auch im Topf zubereitet hatte, hatte auch keine flockige Sahne. Leider habe ich da jetzt keine Erklärung für. Aber es freut mich, daß es trotzdem geschmeckt hat. Viele Grüße Andrea

09.08.2008 14:28
Antworten
taalida

Also, ich habe schon sehr oft Ofensuppe gemacht (alles zusammen in einen Topf und dann ab in den Ofen). Die Sahne ist noch nie ausgeflockt. Vielleicht war es einfach nur Pech.

30.06.2016 06:28
Antworten
tepole

Hallo! Ich bekomme Mittwoch Gäste und da bin ich über dein Rezept gestolpert. Das wollte ich wohl gern ausprobieren. Ich habe keinen Bräter, kann man wirklich auch einen ganz normalen Topf in den Backofen stellen? Ich hoffe, die Frage ist nicht zu doof, aber ich weiß nicht, ob der 200 Grad aushält. Vielen lieben Dank im Vorfeld für das Rezept. Ich werde dann schreiben, wie es war. LG; Nadine

27.07.2008 09:49
Antworten
afejza

...meine Freundin hat das Rezept auch schon probiert und den Topf in den Ofen gestellt. Die Garzeit verlängert sich dadurch nur etwas. Ich würde evtl. die Temperatur etwas runter fahren und dafür die Suppe noch länger drin lassen. Ich habe das Gericht immer im Ultra Plus von T....r gemacht, da gab es nie Schwierigkeiten. Ich hoffe, es wird allen schmecken und wünsche dir eine gelungene Party. Grüßchen Andrea

27.07.2008 12:37
Antworten