Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Reis
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Geflügel
Braten
Herbst
Resteverwertung
Getreide
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gefüllte Hähnchenbrust mit Philadelphiacreme und Tomatenreis

An WW angelehntes Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 26 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.12.2007 602 kcal



Zutaten

für
4 Hähnchenbrüste
4 Tomate(n)
200 g Frischkäse, z.B. Philadelphia
2 TL Senf
Salz und Pfeffer
2 Tasse/n Reis (Jasmin- oder Basmatireis)
2 TL Gemüsebrühe, gekörnte
4 Tasse/n Wasser
1 EL Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
602
Eiweiß
45,90 g
Fett
19,17 g
Kohlenhydr.
59,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer eine Tasche einschneiden.

Alle Tomaten enthäuten. 2 für die Füllung entkernen und in kleine Würfel schneiden. Philadelphia mit dem Senf mit einer Gabel kremig rühren und die Tomatenwürfel hinzu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, einen Moment ziehen lassen und dann die Hähnchenbrüste damit prall füllen. Mit einem Zahnstocher oder einer Rouladennadel verschließen.

In einer beschichteten ofenfesten Pfanne das Fleisch auf jeder Seite gut anbräunen. Da das Innere der Brust nicht so schnell gar wird wie das äußere, die Pfanne nochmals für 10 Minuten in den Ofen stellen bei 170 Grad.

Den Reis in der Butter kurz anschwitzen. Das Wasser angießen, die gekörnte Brühe dazugeben und den Reis auf höchster Stufe ohne Deckel kochen. In der Zwischenzeit die restlichen Tomaten grob würfeln und nach Belieben entkernen. Ich entkerne immer nur die Hälfte. Wenn der Reis das Wasser fast völlig aufgenommen hat, die Tomaten hinzu geben, die Hitze klein stellen, den Topf zudecken und noch 5 Minuten weiter garen lassen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrissili1

Hatte das Rezept sehr lange in meinem Kochbuch und heute kamen ich endlich dazu es zu kochen. Wir waren total begeistert, vor allem der Tomatenreis war perfekt (habe noch Tomatenmark hinzugefügt). Die Brüste zu füllen war zwar etwas pfriemelig, aber es was machbar und die Mühe absolut wert. Habe bei der Füllung zwar leider den Senf vergessen, war aber nicht schlimm. Habe dann nur in die Restmasse, die ich ebenfalls vor dem Backen über die Brüste verteilt habe noch einen TL Senf gepackt. 5 Sterne von uns :)

07.03.2017 16:56
Antworten
woelfchen252

Hallo, habe dein Rezept heute nachgekocht, ich kann mich nur den Kommentaren anschließen, wirklich sehr lecker, auch die Füllung der Hähnchenbrüste, allerdings ist das Füllen schon ziemlich schwierig, deshalb habe ich den Rest auf die Hähnchenbrüste verteilt und in den Ofen geschoben, und das mit dem Reis, den sollte man schon langsam einkochen, aber sonst ein sehr gutes Gericht. Von mir 4 Sterne LG von Wolfgang

04.08.2016 20:02
Antworten
Gourmet-Jenny

Habe das Rezept heute nachgekocht und gebe direkt 5 Sterne - Superlecker! Allerdings habe ich das ganze zu einer "Reis-pfanne" umgewandelt; ich hab also die Putenbrüste nicht gefüllt, sondern sie zusammen mit dem Frischkäse, dem Senf, den Tomaten und noch zusätzlich etwas Ketchup und Tabasco in eine Pfanne gegeben und alles schön köcheln lassen, bis der seperate Reis fertig war. Zu dem Reis habe ich auch noch einen Kleks Ketchup und Senf zugegeben und meine Mutter und mein kleiner Bruder waren mehr als begeistert! Ist vielleicht eine gute Alternative zu dem rumgeschmiere mit den gefüllten Putenbrüsten ! :-))

11.03.2013 16:36
Antworten
Degumaus

Also auch von mir ein rießen Lob! Das Rezept ist der absolute Wahnsinn! Ich habe zwar auch nicht die gesammte Füllung in die Hühnchenfilets bekommen, habe sie dann aber nach dem Anbraten über das Fleisch verteilt. Ist so eine Art "Kruste" geworden und schmeckt super! In die Tomaten für den Reis habe ich auch noch etwas Knoblauch für den Geschmack und Tomatenmark für mehr Farbe gegeben. Außerdem nehme ich "leichten" Kräuterphiladelphia, reduziert ein wenig die Kalorien und die Kräuter verfeinern das Ganze ebenfalls! Wird es in Zukunft regelmäßig geben! Aufwand ist auch überschaubar! Danke für die Idee!!

18.11.2012 22:19
Antworten
eflip

Absolut lecker. Haben noch Petersilie und Knoblauch in die Masse gegeben, alle waren sehr begeistert, sogar die Kleinen. Nächstes Mal kommt ein Spritzer Tabsaco mit dran. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

17.08.2011 15:58
Antworten
schnatzi81

Also, habe das Rezept gestern auch nachgekocht und muss sagen, das füllen der Hähnchenbrust hat sich als, entschuldigung wenn ich das so sage, schweinerei und sehr schwierig rausgestellt. Das schliessen der Tasche war auch nicht gerade einfach, weil sich die Füllung selbstständig gemacht hat. So sah dann auch mein Arbeitsbereich aus. Und das nächste mal werde ich auch das Hähnchenbrust filet vorher würzen, hier in meiner Familie ist das Essen leider nicht sehr gut angekommen.

05.08.2009 11:34
Antworten
Cina

wirklich sehr sehr lecker, nur muss ich zustimmen dass das viel zu viel frischkäsemasse is, hab einfach was davon in den reis gemacht und den reis ausserdem mit tomatenmark verfeinert, aber ansonsten wirklich lecker :)

10.07.2009 16:28
Antworten
Kika1211

Superlecker kann ich nur sagen! Dabei ist es so einfach! Mache ich wieder... Vor allem kann ich mir die Füllung auch als Sauce zu Kartoffeln gut vorstellen...

17.04.2009 12:02
Antworten
firebird1986

War sehr lecker! habe für eine Person gekocht und habe die Füllung komplett in verwenden können, da ich zwei kleine Hähnchenbrustfilets hatte. Schmeckt übrigens auch mit normalem Parboiled Reis sehr lecker! 5 Sterne und danke für dieses tolle Rezept, das es bei uns mit Sicherheit noch öfter geben wird!

12.01.2009 20:59
Antworten
Briseis_0110

Geschmacklich verdient das Rezept imho 5 Sterne! Grandios! Abzüge gab es allerdings, weil es (zumindest für mich) völlig unmöglich war, in ein Hähnchenbrustfilet 50 g Füllung zu quetschen - mehr als ein TL war irgendwie nicht drin ;). Die übriggebliebenen, geschätzten 150 g dienten deshalb als Bett für die Hähnchenbrüste, die ich in einer Auflaufform in den Ofen schob. Außerdem fand ich die Anweisung seltsam, den Reis auf höchster(!) Stufe offen(!) zu kochen - nach 6 Minuten war das Wasser weg und der Reis beinahe angebrannt, weil Basmati einfach unheimlich viel Wasser zieht und höchste Stufe auch ziemlich viel Verdunstung bedeutet. Ansonsten - großes Lob! Der Reis wird durch die Gemüsebrühe sehr würzig und wegen der Tomaten schön fruchtig, die Füllung erhält durch den Senf eine sehr leckere, pikante Würze, und die Garzeiten für die Hähnchenbrüste stimmen auch. Nur die Zubereitungszeit verdient einen lauten Lacher und eine Multiplikation mit 3. LG

26.08.2008 23:04
Antworten