Vegetarisch
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Käse
Reis
Schnell
Vollwert
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Risotto mit grünen Bohnen und getrockneten Tomaten

Mediterrane Reispfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.12.2007



Zutaten

für
1 Tasse Naturreis
½ Tasse Reis (roter Carmarque-Reis)
400 g Bohnen, grüne
150 g Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegte, zerkleinerte
150 g Schafskäse, klein geschnittener
Salz und Pfeffer
Oregano
3 Tasse/n Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Den Reis mit gut der doppelten Menge Wasser nach Packungsbeilage etwa 40 Minuten kochen (schneller geht es im Schnellkochtopf). Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit die gewaschenen und in mundgerechte Stücke geschnittenen Bohnen hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Sobald die Bohnen gar sind, die getrockneten, ebenfalls zerkleinerten Tomaten und den in Stücke geschnittenen Schafskäse vorsichtig unterrühren. Noch einmal Abschmecken und sofort servieren.

Dazu passt frisches Weißbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, anstatt Oregano habe ich Bohnenkraut verwendet. Habe den Reis wie gewöhnlichen Risotto zubereitet, aber Parmesan unter den fertigen Reis gemischt. Ciao Fiammi

10.07.2015 12:31
Antworten
Perignem

Großartiges Essen! Danke für das tolle Rezept. Da es Risotto heißt, habe ich zuerst eine Zwiebel und etwas Knoblauch angedünstet, dann Reis und etwas Tomatenmark dazu, bevor das Wasser dazu kam. Meine frischen Bohnen haben leider deutlich länger gebraucht als 15 Minuten, vielleicht koche ich sie das nächste Mal separat. Mit TK-Bohnen dürfte die Zeit hinkommen. Trotzdem ein wahnsinnig leckeres Rezept, das es bestimmt wieder geben wird. Viele Grüße, Perignem

05.09.2010 11:47
Antworten
sbahe

Hallo! Ich habe heute dieses leckere Gericht gekocht und es ist nix übriggeblieben! :-) Ich habe allerdings noch eine rote Zwiebel angebraten und dann den Reis (100 g Naturreis und 50 g Camargue-Reis für 2 Personen) dazugegeben, bevor ich Gemüsebrühe angegossen habe. Das Rezept lässt sich aus dem Vorrat (bzw. Bohnen aus dem TiKü) kochen und macht sich quasi von alleine. Dieses leckere Gericht ist auf jeden Fall geeignet, um abends nach der Arbeit gekocht zu werden. Viele Grüße Coco

05.10.2009 20:17
Antworten