gebunden
gekocht
Gemüse
Suppe
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brokkolicremesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 136 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 21.04.2001



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
200 g Kartoffel(n)
1 Liter Brühe (evtl. Fertigprodukt)
1 kg Brokkoli
½ Liter Sahne
½ Tüte/n Mandelblättchen
Salz
Pfeffer
Muskat
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Zwiebeln und Kartoffeln putzen, in Stücke schneiden, in wenig Öl glasig, aber nicht zu braun werden lassen. Mit 1 l Brühe auffüllen, zum Kochen bringen und den gut geputzten und in kleine Stücke geschnittenen Brokkoli zufügen. Ca. 45 Min. kochen lassen.

Wenn alles gar ist, mit dem Pürierstab mixen. Sahne (oder evtl. halb Sahne, halb Crème fraîche) einrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Nochmals aufkochen lassen und kurz vor dem Servieren mit dem Mixstab noch einmal schaumig aufschlagen. Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne rösten und kurz vor dem Servieren überstreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rosenmarilis

Hallo, die Suppe ist sehr lecker! Ich verstehe allerdings nicht, warum sie 45 Minuten kochen soll, nach ca. 15 Minuten sind doch klein geschnittene Kartoffeln schon gar, der Brokkoli braucht noch weniger Zeit. Ansonsten ein sehr schönes Rezept, danke fürs Einstellen.

14.09.2019 11:31
Antworten
Danie72

tolles Rezept!! meiner Familie hat es geschmeckt! Habe noch zusätzlich Zitrone verwendet um ein wenig Frische rein zu bekommen...Versuche es demnächst auch mal mit Knobi und Schmelzkäse...wird es jetzt öfter geben...

04.08.2019 20:56
Antworten
MaddlDaddl

Sehr lecker! Habe die Sahne jedoch auf etwa die Hälfte reduziert - reichte meiner Meinung nach völlig aus, aber ist ja Geschmacksache ;)

16.12.2018 12:43
Antworten
teresa075

Gestern habe ich die Suppe das erste Mal gekocht. Ging schnell und es war sehr lecker. Ich habe gefroren Brokkoli genommen. Kurz vor dem Anrichten habe ich noch Lachs in Streifen in die Suppe gegeben und leicht durchziehen lassen. Vielen Dank für das leckere Rezept.

31.03.2018 13:53
Antworten
Nadja929

Danke für dieses super Rezept, 5 Sterne von mir! Ich habe die Suppe schon sehr oft zubereitet und sie wird sicher auch weiterhin immer wieder gekocht werden. Meine kleine Abänderung: Ich habe Kartoffeln echt gerne und gebe dadurch dieselbe Menge an Kartoffeln wie Brokkoli in die Suppe. Bevor ich alles püriere gebe ich die Hälfte der Kartoffelstücke wieder hinaus, püriere den Rest im Topf und gebe die Kartoffelstücke am Ende wieder hinzu, damit auch ganze Stücke darin bleiben. Ich gebe keine Mandeln hinein, aber das ist Geschmackssache.

05.02.2017 18:22
Antworten
fine

sehr schön ist es, wenn man die Suppe nachher durch ein Sieb streicht und vor dem Servieren geschlagene Sahne unterrührt. gruss, fine

11.10.2004 15:37
Antworten
channie

Hallo, hab einen Teil der Sahne durch Milch ersetzt. Leckeres Gericht! LG channie

17.08.2004 13:52
Antworten
Manfred48

Gutes und leicht nachzukochendes Rezept! Alle waren zufrieden!! Gruss Manfred

21.05.2004 20:54
Antworten
g.schwarz

Das war die beste Brokkoli-Creme-Suppe, die ich je gegessen (und auch noch selber gekocht) habe. Auch meinen Gästen hat es super geschmeckt. Die Kartoffel machts.... oder?! Die Brühe habe ich von Lacroix (in ganz kleinen Portionsdöschen) genommen, das ist - denke ich- die beste auf dem breiten (Supermarkt-) Markt. Danke nochmal für das super Rezept. Gisa

23.01.2004 20:50
Antworten
gm12

Mmmmmh, sehr lecker, habe sie eben ausprobiert. Mir schmeckte sie aber noch ein bißchen besser mit Knoblauch und angebratenem Hack (hatte ich gerade auf dem Herd, weil ich nebenbei noch eine Lasagne vorbereitet habe!). Maike

21.02.2003 13:22
Antworten