Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.12.2007
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 293 (3)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.09.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Mehl
  Salz
Ei(er)
1 EL Öl
100 g Speck, magerer
100 g Wurst (Schinkenwurst)
Würstchen (Landjäger)
2 EL Butterschmalz
300 g Sauerkraut
1 TL Kümmel
1/2 Liter Fleischbrühe
  Pfeffer
1 EL Wasser

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl mit etwas Salz, den Eiern, dem Öl und 1 EL Wasser schnell zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit einem Küchentuch abdecken und ca. 30 Min. ruhen lassen.

Den Speck, die Wurst und das Würstchen klein würfeln. In einem großen Topf mit hitzebeständigen Griffen das Butterschmalz erhitzen. Darin den Speck und die Wurst bei mittlerer Hitze anbraten. Das Sauerkraut ausdrücken, kleinschneiden und dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und ca. 10 Min. mitbraten lassen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Nudelteig auf einer bemehlten Fläche möglichst dünn zu einem langgezogenen Rechteck ausrollen. Das Kraut darauf verteilen, dabei einen schmalen Rand frei lassen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und die Rolle quer in Scheiben von jeweils ca. 4-5 cm Dicke schneiden.

Die Scheiben mit der Schnittfläche nach unten nebeneinander in den Topf setzen. Die Fleischbrühe erhitzen und die Krautkrapfen damit begießen. Sie sollten von der Brühe eben bedeckt sein. Alles bei starker Hitze aufkochen.

Die Krautkrapfen dann zugedeckt im heißen Backofen ca. 40 Min. garen. Heiß servieren.

Tipp: Man kann das Rezept auch mit fertigem Nudelteig machen.