Gemüse
Hauptspeise
Europa
Schwein
Deutschland
Eintopf
Herbst
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Wirsingeintopf mit Bratwürstchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 21.04.2001



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 EL Butter
900 g Wirsing, tiefgekühlt
1 Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Majoran
1 EL Öl
12 Rostbratwürstchen (Nürnberger)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel fein hacken, in einem Topf mit der erhitzten Butter anbraten. Wirsing dazugeben, mit Brühe aufgießen und 20 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Bratwürste darin kräftig anbraten. In die Suppe geben, abschmecken.

Dazu passt Bauernbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Flim-Flam

Frischer Wirsing+grosse Wok-Pfanne. Hat den Vorteil das weniger Flüssigkeit vom Kohl entsteht. Habe statt Nürnberger grobe Bratwurst genommen. Pelle runter, Klösschen geformt. Gruss - Flim-Flam

11.01.2016 14:15
Antworten
daja

Wirklich sehr lecker - besonders in dieser kalten Jahreszeit - brr ... Die zwei Packungen TK-Wirsing waren insgesamt zwar nur 800 g, war aber von der Menge völlig in Ordnung. Der Wirsing mit dem "Blub" hat es wahrscheinlich ein ganz klein wenig cremiger gemacht. Die Würstchen habe ich nach dem Braten übrigens in grobe Stücke geschnitten - fand ich angenehmer zum Löffeln. Danke für das Rezept! LG, Daja

01.11.2007 22:59
Antworten
jeanette73

Super Lecker. Ich hatte keine Nürnberger da habe ich debreziner kleigeschnitten,angebraten und zum wirsing getan.Und Kartoffeln mussten auch noch mit rein :-)) Gruß Jeanette

14.11.2005 12:55
Antworten
Pawo-

Hallo erstmal, nach Deinem propagierten Haß gegen "Chemie" ( Fertigprodukte) würde mich mal Dein Rezept für die Gemüsebrühe interessieren. Ich nehme nicht an, daß sie von Knorr oder Maggi stammt. Ich freue mich auf ein Rezept, das nur aus natürlichen Produkten besteht. Gruß Pawo

29.10.2005 22:15
Antworten
Schwalbe

Hallo, immer wieder Wirsing! Sehr gerne mit Bratwurst, Klößchen oder ganze Wurst,egal, schmeckt immer gut! VG Schwalbe

23.10.2005 12:46
Antworten
ully56

hmmmmmm, lecker, passt prima in die jahreszeit und wird am wochenende ausprobiert!, aberrrrrrr ohne sellerie und rote beete. servus ully

28.10.2004 14:23
Antworten
sarando

Hallo, hmm Wirsing immer wieder lecker.Das essen wir alle sehr gerne. Liebe Grüße Sarando

28.10.2004 13:57
Antworten
niedlich

200 Gramm Sellerie in Scheiben hinzu fügen. 200 Gramm Rote Beete in Scheiben dürfen auch nicht fehlen. Wichtig Wirsing als letztes in Bräter geben, also über alles zum Schluß hinnüber schneiden und dann mit reichlich Anis bestreuen. Der Anis muß sich richtig am Wirsing festsetzen. Ruhig bis zu 40 Min bei 200 Grad überbacken im Bräter. Wegen dem Anis kommt schon ein richtiger weihnachtlicher Geschmack zur kalten Jahreszeit auf.

28.10.2004 12:46
Antworten
mixfix

... das wäre ja dann ein völlig anderes Rezept! Veröffentliche doch deine Variante und stelle das Rezept bei CK ein. Gruß von mixfix

30.12.2011 10:06
Antworten
Greta

Hallo ! Könnte ich morgen mal zum Mittagesen machen !! liebe Grüsse Greta

25.07.2004 20:07
Antworten