Granatsplittertorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rumbombe die 2 Tage gezogen am besten schmeckt

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 20.12.2007



Zutaten

für
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz
100 g Mehl
80 g Speisestärke
1 TL Backpulver
6 EL Rum
100 g Gelee
100 g Zucker
250 ml Milch
250 g Butter
100 g Kuvertüre
Kokosfett
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus Eigelb, Zucker, Vanillezucker eine dicke Creme schlagen. Das Mehl, Stärke und Backpulver mischen und auf die Creme sieben, das Eiweiß, steif geschlagen, mit dem Salz unter die Creme heben und diese bei 175° etwa 35 min. backen, abkühlen lassen und die oberen 2 Drittel abschneiden.
In kleine Würfel schneiden, je kleiner desto feiner die Füllung, mit dem Rum beträufeln und gut durchmischen, man kann den Rum einfach weglassen, und ziehen lassen.

Den Boden mit erwärmtem Gelee bestreichen. Die ganzen Eier, Zucker, Milch und 50g Butter in einem Topf unter Rühren aufkochen, abkühlen lassen.
200g Butter schaumig rühren und die Puddingmasse vorsichtig unterrühren. Die Biskuitwürfel unterrühren und kuppelartig auf dem Boden verteilen, kühlen.
Die Kuvertüre eventuell mit etwas Kokosfett schmelzen und die Torte damit überziehen.

Wer will, kann mit Krokant, Zuckerperlen oder anderem verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schinkenröllchen13

Hallöchen, sehr leckere Torte 🍰❗ Ich hatte 6 Stück für die Family gebacken und alle waren begeistert 😋. 5⭐⭐⭐⭐❗ LG schinkenröllchen13

25.03.2021 20:53
Antworten
roclau

Hallo,hexefischer, möchte Dir ein Kompliment machen. Die Torte ist super geworden. Ich habe zwar ein Rumbombenrezept, welches ich schon jahrelang mache, und die Torte ist auch sehr lecker, habe trotzdem Deines ausprobiert und vergesse nun meines! Ich bringe sie heute zur Geburtstagsfeier meiner besten Freundin mit, sozusagen als Geschenk. Ich weiß schon jetzt, dass sich die ganze Familie darüberstürzen wird. Ich habe die Zutaten für die Füllung allerdings für 1,5 Portionen berechnet, damit die Torte höher wird. Ansonsten alles wie angegeben. Hat super geklappt und Foto ist hochgeladen! Ich glaube, meine Freundin hat nach meiner Himbeer-Joghurt-Torte (Bäckerrezept von der hessischen Verwandschaft) nun eine zweite Lieblingstorte! Viele Grüße und dankeschön für dieses schöne Rezept! Claudia

21.09.2016 14:55
Antworten
hexefischer

Wenn das Eier- Milch-Zucker-Gemisch unter rühren aufgekocht wird passiert nicht's, nur nicht vor sich hinkochen lassen!

20.12.2007 20:42
Antworten
lukasmama

Eine Frage: Wenn die Eier mit aufgekocht werden - flocken die denn nicht aus? Mir ist schon klar, das man sicher ständig rühren muß, aber kann das so klappen? Oder hast du dich verschrieben? Probieren werde ich es auf jeden Fall mal. lg lukasmama

20.12.2007 18:53
Antworten