Spekulatius - Ricotta - Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.12.2007 410 kcal



Zutaten

für
500 g Himbeeren, TK
3 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
175 g Zucker und 2 EL
3 Pck. Vanillezucker
75 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver
6 Blatt Gelatine, weiße
1 EL Zitronensaft
1 Pck. Schokolade, (Splitter)
100 g Spekulatius
500 g Ricotta
500 g Quark, (Magerquark)
1 TL Zimt
300 g Schlagsahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Himbeeren auftauen.
Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
Eier trennen. Eiweiß, Salz und 3 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei 75 g Zucker und 1 Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln darunter schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver darauf sieben und vorsichtig unterheben. In die Form streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 25 Minuten backen, auskühlen lassen.

Gelatine kalt einweichen. Himbeeren, 2 EL Zucker und Zitronensaft pürieren. Gelatine ausdrücken, bei mittlerer Hitze auflösen. 3 EL Püree einrühren, dann unter den Rest Püree rühren. Ca. 10 Minuten kalt stellen, bis es zu gelieren beginnt.

Biskuit halbieren. Tortenring um 1. Boden schließen. Püree darauf streichen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Spekulatius fein zerbrechen. Ricotta, Quark, Zimt, 100 g Zucker, 1 Vanillezucker verrühren.
Spekulatius unterheben. Aufs Püree streichen. 2. Boden darauf legen. Ca. 2 Stunden kühlen.

Sahne steif schlagen, dabei 1 Vanillezucker einrieseln lassen. Torte damit einstreichen, mit Schokosplittern bestreuen und mit Zimt bestäuben.
Obstpüree, Sahne und Creme eignen sich auch super für ein Schichtdessert!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mcaidyl

Die Torte ist einfach nur lecker! Eine tolle Kombi und alle Zutaten sind sehr ausgewogen und harmonieren wunderbar!

12.12.2021 19:30
Antworten
Shamann

Hallo Stefanie, ich habe die Torte am Wochenende gemacht und wir haben sie weggeatmet *gröhl Wirklich super lecker. Ein bisschen habe ich sie allerdings verändert. Ich habe nur 4 Blatt Gelatine in das Himbeerpürree gerührt und zusätzlich 6 Blatt Gelatine unter die Creme. Uns hat es so von der Konsistenz super gut gefallen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!!!!

19.04.2021 14:25
Antworten
Roswithaaa

Meine Tochter hat sich eine besondere Torte zum Geburtstag gewünscht, weil sie ja nicht wirklich feiern kann - wegen Corona. Und was soll ich sagen - echt super gewesen. Habe statt Himbeeren gefrorene Sauerkirschen verwendet und Schmand statt Ricotta. Die Creme noch mit etwas Lebkuchengewürz verfeinert. Ein Traum, wird auf alle wieder gemacht.

21.11.2020 20:49
Antworten
marzi1983

Könnte man die 500g Ricotta durch 500g Frischkäse austauschen? oder wird es dann nicht fest genug?

04.12.2019 21:26
Antworten
marzi1983

Hallo,sind mit Schokostreuseln braune oder Weiße Streusel gemeint? Auf den Bildern sieht man nichts... und..175 Grad im Ofen backen- Umluft oder Ober-und Unterhitze?

04.12.2019 21:21
Antworten
pusteblume083

Hallo Stefanie, ich würde Deine Torte gern nachbacken. Wie groß ist denn Deine Springform, die Du für diese Torte verwendest? LG, Pusteblume

01.12.2009 19:10
Antworten
ManuGro

Hallo Stafanie, die Torte ist wirklich oberlecker. Ab sofort die neue Lieblingstorte meiner großen Tochter. Den Ricotta habe ich durch Mascarpone ausgetauscht und auch noch etwas Orangenlikör in die Creme gegeben. 5 ***** von mir. Fotos davon habe ich auch schon hochgeladen. Danke für das tolle Rezept. LG ManuGro

25.10.2009 14:41
Antworten
Stefanie1967

Liebe Manu, herzlichen Dank für die tolle Bewertung - ich freu mich riesig, dass Dir und vor allem Deiner Tochter die Torte so gut schmeckt. Liebe Grüße Steffie

08.11.2009 12:44
Antworten
kati168

Ich wollte auch erst den Ricotta durch Mascarpone ersetzen,hab mich dann aber nicht getraut weil ich Angst hatte,dass die Masse zu weich wird. Lässt sich die Torte damit gut schneiden oder muss dann noch etwas Gelatine in die Quark-Mascarponne-Masse?

14.12.2009 09:04
Antworten
ManuGro

Hallo kati, Mascarpone ist ja schon sehr dickcremig. Mit dem Quark zusammen braucht man nicht mehr sehr viel Gelatine. Ich habe etwas Sofortgelatine dazu gegeben. Das schätze ich dann nach Konsistenz der Masse ab. Die kann man direkt in die Masse streuen und muss sie nicht erst einweichen und erhitzen. LG ManuGro

16.12.2009 09:30
Antworten