Asien
einfach
Fisch
Geheimrezept
Hauptspeise
Indien
Schnell
Wok
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feuervogels Fischpfanne

ein Rezept meiner Mutter

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.12.2007



Zutaten

für
4 Seezunge(n) - Filet, ersatzweise anderer Plattfisch (Pangasius,Rotzunge, usw)
2 Banane(n), in Scheiben
1 Dose Mandarine(n), abgetropft
200 g Champignons, frisch, in Scheiben
250 g Krabben, (Eismeerkrabben) TK, aufgetaut und abgetropft
2 Schalotte(n), in feine Würfel geschnitten
2 EL Mehl
3 EL Öl
1 EL Butter oder Butterschmalz
125 ml Wein, weiß
125 ml Hühnerbrühe
2 TL Currypaste, indisch z.B. Korma oder Currypulver
Salz und Pfeffer aus der Mühle
100 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Fischfilets, wenn TK-Ware auftauen lassen, abwaschen und mit einem Küchentuch gut abtrocknen. Die Filets an der Naht auseinander schneiden. Von beiden Seiten salzen, pfeffern und mit Currypulver einreiben, dann in etwas Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen.
Öl oder Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen und die Fischfilets von beiden Seiten goldbraun braten, warm stellen. In dem verbliebenen Bratfett die Schalotten anschwitzen, dann die Champignonscheiben dazu geben und anbraten, mit Weißwein und Brühe ablöschen. Currypaste oder Pulver einrühren und etwas einkochen lassen. Mit Pfeffer und Salz würzen.
Die Fischfilets in Stücke von ca. 2 cm Länge schneiden. Krabben, Bananen und die Fischstücke in die Sauce geben, alles erwärmen. Mit Sahne und eventuell etwas Speisestärke binden, zum Schluss die Mandarinen über das Fischcurry verteilen und mit Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochmamsell-Mati

Hat sehr gut geschmeckt! Tolle Rezeptidee. Herzlichen Dank dafür

19.09.2019 13:12
Antworten
Kochmamsell-Mati

Ein wirklich feines Gericht. Ich habe es in Ermangelung von Fisch mit Hähnchengeschnetzeltem (ungewürzt) gemacht

19.09.2019 13:11
Antworten
feuervogel

Super Idee, kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Ich werde es auf alle Fälle mal probieren. Danke für die Idee. LG feuervogel

19.09.2019 17:20
Antworten
Jtraser

Sehr lecker. Ich würde nur den Fisch nicht klein schneiden, da er in der Sauce nur matschig wird. Beim Anrichten nur drauf legen. Die Sauce mit etwas mehr Brühe, damit der Reis auch was zum Saugen hat und mit der Sahne einreduzieren. Gruß Jörg

10.09.2019 14:24
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckeres und ich muss zugeben interessantes Rezept. Habe noch nie Mandarinen und Bananen zu Fisch gegessen. LG Isy

16.07.2019 19:34
Antworten
falafel

Hallo du feuervogel, Wir haben gestern deine Fischpfanne gegessen. Es hat allen geschmeckt, kann ich nur weiter empfehlen. lg Annette

02.11.2008 16:21
Antworten
lilly1105

hab das rezept heute ausprobiert (mit pangasius) und muss sagen: es war verdammt lecker!! gibts jetzt öfters!!!

11.04.2008 17:50
Antworten
feuervogel

Hallo Lilly, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich mache diese Fischpfanne immer Weihnachten bzw. am 1. Weihnachtsfeiertag und auch an Karfreitag weil es halt schnell geht. LG feuervogel

12.04.2008 11:39
Antworten
sfrank42

Habe diese Rezept am Samstag ausprobiert. Kann es nur wärmstens weiterempfehlen! Schmeckt klasse und ist schnell zubereitet. Bin begeistert!!!!

04.03.2008 11:56
Antworten
feuervogel

Hallo sfrank42, vielen Dank für Deinen Kommentar. Es freut mich dass das Rezept bei Dir gut angekommen ist. LG feuervogel

04.03.2008 14:30
Antworten