Nusskugeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.12.2007 1993 kcal



Zutaten

für
150 g Mehl
80 g Butter
1 Eigelb
50 g Zucker
1 Eiweiß
50 g Haselnüsse, gehackte zum Wälzen
30 g Zucker
2 EL Konfitüre, passiert (Marillen-)

Nährwerte pro Portion

kcal
1993
Eiweiß
30,65 g
Fett
106,22 g
Kohlenhydr.
227,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Butter in kleine Stücke hacken, mit dem Mehl, dem Eigelb und dem Zucker verbröseln und zu einem glatten Teig verarbeiten. In eine Klarsichtfolie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Von dem Teigstück kleine Stücke abbrechen und zu kleinen Kugeln rollen, bei mir werden es in etwa 40 Stück.

Die gehackten Nüsse mit dem restlichen Zucker mischen. Die Teigkugeln erst in dem verquirlten Eiweiß und anschließend in den Nüssen wälzen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Am Besten mit einem Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Kugeln drücken und die glatt gerührte Konfitüre einfüllen.

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schreiee

Hallo so die Plätzchen sind fertig, habe die mit Brombeeren Gelee gefüllt das schmeckt super ,von mir 5 Sterne.Gruß Schreiee

13.12.2015 13:08
Antworten
Schreiee

Hallo das Rezept hab ich früher immer gemacht und hab es jetzt hier wieder gefunden.Ich werde heute als Marmelade mal Brombeere nehmen.Mal sehen wie das schmeckt. Viele Grüße Schreiee

13.12.2015 11:17
Antworten
rosali1412

Habe die Kekse nun zum zweiten Mal gebacken und sehr lecker werden sie auch,wenn man sie zur Hälfte mit weißer Schokolade überzieht...

08.12.2008 10:33
Antworten
gina1986

Hallo! Vielen Dank für deinen Kommentar und die 5 Sternchen! Freut mich sehr, dass sie so gut angekommen sind. Übrigens: Marillen ist der österreichische Ausdruck für Aprikosen, hast dich also genau ans Rezept gehalten ;-) LG Stefanie

30.11.2008 09:18
Antworten
rosali1412

Super leckeres Rezept, die Kekse kamen super gut an, waren total einfach zu machen und einfach wahnsinnig lecker!!! Habe mich genau an das Rezept gehalten, habe aber Aprikosenkonfitüre genommen.

28.11.2008 16:05
Antworten