Deutschland
Dünsten
Europa
Fisch
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fischauflauf mit Tomaten und Pfefferkörnern

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.11.2002 317 kcal



Zutaten

für
800 g Fischfilet(s), (z.B.Goldbarsch, Lengfisch, Kabeljau)
350 g Tomate(n)
1 Zitrone(n), den Saft
2 Ei(er)
20 g Butter
125 ml Sahne
2 TL Pfeffer - Körner, grüne
½ TL Salz
1 EL Petersilie, glatte gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
317
Eiweiß
41,73 g
Fett
13,65 g
Kohlenhydr.
4,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mit der weichen Butter eine feuerfeste Form ausstreichen.
Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und in dickere Scheiben schneiden. Die Fischfilets abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz bestreuen. In die gebutterte Form abwechselnd Fischfilet und Tomatenscheiben (reihenweise) legen. Die Eier mit der Sahne, den Pfefferkörnern und der Petersilie verrühren. Die Eiersahne nun sorgfältig über das Gericht verteilen. Die Form mit Alufolie bedecken und den Fischauflauf im vorgeheizten Backofen bei 220° etwa 25 Minuten garen.
Mit Salzkartoffeln oder Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Friesin

Hallo molly_w, schön, dass es euch geschmeckt hat ---das zum einen, schade, dass es etwas verwässert war. Kann am Fisch liegen (war aber sicherlich kein TK-Fisch oder?) auch Tomaten sind manchmal sehr feucht. Ich verwende gerne Fleischtomaten. Man steckt halt nicht drin, aber der Geschmack ist maßgebend oder? LG Friesin

21.08.2017 14:50
Antworten
molly_w

Sehr sehr lecker! Habe mich genau ans Rezept gehalten hat bei mir aber sehr viel Wasser gezogen( weiss nicht wie ich es sonst ausdrücken soll) .Von Geschmack her aber 1A.

18.08.2017 21:18
Antworten
Vlad73

Das ist mein Lieblingsfischauflauf. Ich lasse nur die Eier weg da mir das so besser schmeckt. Claudia

09.05.2015 20:03
Antworten
Friesin

Hallo norge, danke für die gute Bewertung. Hast mich dran erinnert, könnte ich auch mal wieder meinen Leuten servieren. Herzliche Grüße von der Nordseeküste nach Norwegen und ein schönes Wochenende Elly

20.11.2009 11:31
Antworten
norge4

hab dein rezept heute abend ausprobiert. sehr, sehr lecker ! dafür geb ich gern ***** ganz liebe grüsse aus norwegen.

19.11.2009 19:41
Antworten
dreschie

Ich habe mich von Deinem Rezept inspirierenlassen, ich habe es zwar nicht ganz naturgetreu nachgekocht, aber trotzdem ist es wirklich gut. In die Eier-Sahne ist noch ein zerdrückter Knobi gekommen, Salz und Thymian (getrocknet) uns Rosamrin (gemahlen) dazu gab es Kartoffeln. Achja ich hatte auch Pangasiusfilet (tiefgerforen) Sehr sehr schönes Rezept Danke Andrea

15.11.2009 15:43
Antworten
reise-tiger

Hallo, dieser Fischauflauf ist geschmacklich sehr lecker und schnell gemacht, habe Pangafilet dazu genommen. LG reise-tiger

12.10.2008 18:32
Antworten
Puchzeli

Dieses Rezept habe ich vor Jahren in einem uralten Dr.-Oetker-Kochbuch für Aufläufe + Eintöpfe gefunden. Seitdem habe ich es -zigmal nachgekocht und alle waren stets begeistert. Einfach aber superlecker. Tolles Rezept! Puchzeli

30.10.2006 11:32
Antworten