Käsegebäck super easy und lecker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Käsegebäck das einfach göttlich schmeckt und schnell und einfach zu machen ist

Durchschnittliche Bewertung: 3.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 17.12.2007 3891 kcal



Zutaten

für
250 g Weizenmehl Type 1050
250 g Butter
250 g Emmentaler, sehr fein gerieben
1 EL Paprikapulver
1 EL Mohn
1 EL Sesam
1 EL Kümmel
1 Ei(er) oder etwas Dosenmilch

Nährwerte pro Portion

kcal
3891
Eiweiß
97,01 g
Fett
306,76 g
Kohlenhydr.
189,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 42 Minuten
Mehl mit Butter und Emmentaler gut verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Im Kühlschrank ca. 1/2 h ruhen lassen. Dann dünn ausrollen (ca. 2 – 3 mm, Teig geht auf) und mit Eigelb oder Dosenmilch bestreichen. Nach Geschmack mit Paprika, Mohn, Sesam oder Kümmel bestreuen.

Rechtecke, Rauten etc. ausrädeln und auf einem Backblech bei 160 Grad Umluft in ca. 10 - 12 Minuten goldgelb backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KatjaVomWagingerSee

Kekse waren nach 12 min. nicht ansatzweise durch. Habe um weitere 10 min. Backzeit verlängert. Der Teig schmeckt fad. Habe oben auf nachgesalzen, und für die nächsten 2 Bleche habe ich den Teig etwas gesalzen und die Kekse obenauf ebenfalls.

05.12.2021 13:17
Antworten
fatzi

Habe alles Grammgenau abgewogen. Durch den hohen Anteil an Butter sind sie zerlaufen. Haben zwar geschmeckt...aber die Form gefiel mir nicht.

10.08.2021 15:02
Antworten
karin1505

ich habe heute dieses Gebäck gebacken. Leider hatte ich nur Dinkelmehl, 405er und Roggenmehl zur Verfügung. Habe mich für letzteres entschieden. Mußte nur 2 EL Wasser zum Teig geben und dann wurde er wunderbar geschmeidig. Ließ sich zwischen Folie portionsweise sehr gut ausrollen. Als Käse habe ich mich für Gryere und Tiroler Adler entschieden. Auf das Ei und Sesam u.a. habe ich erst mal verzichtet, da ich nicht wußte, wie dieses Gebäck mit Roggenmehl wirklich schmeckt, allerdings habe ich die Masse etwas gesalzen. Zu meiner Überraschung sehr gut. Beim nächsten mal werde ich das im Rezept genannte Mehl verwenden um den Unterschied zu schmecken. Habe schon viele Käseplätzchen-Rezept ausprobiert, aber dieses ist wirklich easy. Grüße aus Hessen

19.02.2016 14:22
Antworten
Lili1967

Tolles Rezept, wir haben weihnachtliche Formen genutzt und verschenken die Kekse an Oma und Opa. Ein Teil des Mehls haben wir durch Dinkelvollkornmehl ersetzt, und frisch geriebenen Parmesan und Emmentaler benutzt. Ein bisschen Salz kam auch noch hinzu - sehr lecker, danke!

24.12.2013 12:50
Antworten
Ehfie

Hallo, ein super Rezept, der Teig wurde sehr geschmeidig, war leicht zu kneten (obwohl ich die Zutaten nur pi mal Daumen abgemessen hab) und war auch nach nur 15 Minuten im Kühlschrank leicht auszurollen (zwischen zwei Frischhaltefolien). Habe dann mit Fertiggewürzen bestreut und bei den Kräutern etwas nachgesalzen. Das Blech aus dem Ofen roch nach 11 Minuten wunderbar und schmeckt auch noch extrem lecker. Das Ei habe ich vergessen... und außerdem statt des Emmentalers Gouda verwendet. 5 Sterne!

19.11.2013 13:41
Antworten
Mollipop

Ich habe den Teig etwas gesalzen (!) in den Kühlschrank gestellt, aber wahrscheinlich nicht lange genug gewartet, denn er wurde nicht so recht fest. Ausgerollt habe ich ihn demnach nicht, sondern einfach wie einen Pizzaboden mit den Fingern ausgebreitet, das war kein Problem. Ich habe mich dann etwas erschrocken, wie groß die Stückchen im Ofen wurden, nächstes Mal werde ich sie deutlich kleiner machen. Das Käsegebäck hält theoretisch sehr lange - wenn man es nicht gleich wegputzt! Wir haben auch festgestellt, dass man es durchaus ein, zwei Tage stehen lassen kann, da es dann NOCH besser schmeckt. Meine Gäste waren begeistert - dieses Rezept wird es zwischendurch immer wieder geben! 5*

17.09.2013 08:50
Antworten
biemme

Obwohl ich schon andere Rezepte Käsegebäck gemacht habe, bekam ich den Teig nur sehr schlecht ausgerollt. Keine Ahnung woran es lag. Liebe Grüße biemme

08.08.2008 13:13
Antworten
amaliaxi

Hallo Olive_oil, ich habe dein Rezept heute zum erstenmal gebacken. Statt Emmentaler habe ich griechischen Hartkaese verwendet. Ich weiss nicht , ob es bis heute Abend ueberlebt. Vielen Dank fuers Rezept, Fotos folgen! LG Amalia

07.02.2008 10:05
Antworten