Zitronenhühnchen


Rezept speichern  Speichern

Lemon Chicken, das Rezept hab ich mir aus Australien mitgebracht

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 17.12.2007



Zutaten

für
½ Tasse Zitronensaft, frisch gepresst
2 EL Honig
1 EL Zucker, braun
1 TL Ingwerpulver
6 Knoblauchzehe(n)
1 ¾ Tasse/n Hühnerbrühe
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 EL Sojasauce
4 Hähnchenbrustfilet(s)
½ Tasse Mehl
½ Tasse Wasser
4 Eigelb
Salz und Pfeffer
2 Tasse/n Paniermehl
6 Frühlingszwiebel(n)
Petersilie
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zubereitung der Zitronensauce (vor dem Huhn zubereiten):
1 EL Mehl gleichmäßig mit dem Zitronensaft mischen, in einem Topf mit den Zutaten 2 - 8 vermischen und zum Kochen bringen. Diese dann ca. 30 min. leicht köcheln lassen (öfter umrühren).

Zubereitung Hähnchen:
Fleisch in ca. 2,5 breite Stücke schneiden. Wasser, Eigelb, Salz u. Pfeffer mit dem Mehl zu einem gleichmäßigen Brei mischen. Das Fleisch in den Brei tauchen und dann panieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch braten (nicht ganz durch braten).

Dann das Fleisch (es soll nicht aufeinander liegen) in einer feuerfesten Form verteilen und ca. 10 min bei 180 Grad im Backofen durchgaren. Später das Öl mit einem Küchentuch vom Fleisch saugen.

Fleisch auf einer warmen Platte mit Zitronensauce servieren. Mit Frühlingszwiebeln und Petersilie garnieren. Als Beilage passen Reis und grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchenbetti

Ich habe das Gericht heute für unseren australischen Besuch gemacht. Die panierten Schnitzelchen waren durchaus bekannt und beliebt, aber die Zitronensauce war offenbar unbekannt, aber gut, Australien ist groß... Ich halte das Rezept für nicht ganz fehlerfrei. Zwiebelwürfel, Knoblauch und Ingwer würde ich immer anbraten (habe ich auch gemacht), bevor sie in die Sauce wandern. Mit der vollen Ladung Zitronensaft hätte ich die Sauce sicher ruiniert, darum habe ich weniger genommen und zum Schluss noch abgeschmeckt, bis der Säuregrad passte. Das Weiße der Frühlingszwiebeln würde ich nicht zum Dekorieren verwenden. Ich habe nur das Grüne genommen, das Weiße ist meiner Meinung nach besser für die Sauce geeignet. Gut gefallen hat mir die Art der Panade. Das ging schnell und einfach und ist gut gelungen. Den Brei muss man halt gut würzen, dann passt das. Bei uns gab es einfach einen großen Salat dazu.

17.04.2017 19:50
Antworten
Eva8M

Also ich kenne Lemon Chicken aus der chinesischen Küche. Es schmeckt traumhaft wenn die Soße deutlich süß ist.

05.06.2013 06:15
Antworten
elke65

Hallo, also uns hat es nicht geschmeckt. Die Soße war viel zu sauer und nicht wirklich schmackhaft. Die Panade war super und hat sich nicht vom Fleisch gelöst, wie es manchmal beim anbraten passiert. Habe aber keinen Brei gemacht, sondern Mehl, Ei und Paniermehl schön hintereinander Ich habe die Schnitzel angebraten und im Backofen gar ziehen lassen. Das Fleisch war ganz zart und nicht trocken. Aber die Soße.......na ja

21.10.2012 10:10
Antworten
nikita2002

Ich weiss nicht, ob ich was falsch gemacht habe. Obwohl ich mich genau an die Rezeptvorgabe gehalten habe, fanden wir die Sauce viel zu sauer und nicht wirklich schmackhaft. Aber ist vielleicht Geschmackssache... Das Hähnchen selbst war aber sehr lecker. Die Panade war super und das werde ich bestimmt wiederholen. Normalerweise habe ich keinen "Brei" gemischt, sondern das Fleisch einzeln in Mehl, Ei und Paniermehl gewendet. Das Fleisch habe ich übrigens ausschliesslich in der Pfanne gebraten und nicht extra in den Ofen getan.

29.06.2012 09:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

war gut...interessante geschmacksvariante...aber auf knien anflehen würd ich wegen dem rezept niemanden...skippy

10.01.2012 10:10
Antworten
röstigraben

Sehr gut, nur das Fleisch sollte noch etwas mehr gewürzt sein. Die Sauce harmoniert super zum Hühnchen. Ich glaube, dass Brot als Beilage am Besten passt.

12.05.2011 12:31
Antworten
uablys

Ich hab' wohl 'n bissl zu viel Zitrone erwischt, mir und meinem Verlobten war die Sauce etwas zu geschmackvoll - Aber ansonsten war's sehr sehr lecker und wir werden es auf jeden Fall wieder genießen!

13.06.2010 20:15
Antworten
RoterStern

Ich hab mich genau an die Anweisungen gehalten (tu ich sonst selten!) und das Ergebnis war der absolute Hammer. Eines der besten Gerichte die ich je gekocht habe. Mein Freund hat mich quasi auf Knien angefleht das nächste Woche nochmal zu kochen. Das sehen wir allerdings noch, weil so viel Zeit zum kochen hab ich nicht immer. Auf jeden Fall 5 Sterne von mir!

24.04.2010 11:25
Antworten